R1Club e.V.

..:: DAS Forum für begeisterte und begeisternde R1-Fahrer/innen seit 2001 ::..

R1club-HOME      R1Club-SHOP      R1Club-IMPRESSUM
Aktuelle Zeit: Mi Jun 20, 2018 8:32 08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr Jun 04, 2010 6:12 06 
Offline
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Benutzeravatar

Registriert: Di Feb 11, 2003 8:50 08
Beiträge: 6769
Wohnort: Erding
Meine R1: keine mehr
Extras: GT3
Also jetzt gebe ich auch meinen Senf dazu.

Variante 2 ist auf der Rennstrecke mal absolut TABU !!!

Während des ganzen Bremsvorganges die Kupplung gezogen zu halten um alle Gänge auf einmal runterzuschalten endet früher oder später defintiv in einem Sturz.
Und die ganzen Jahre die ich Rennen gefahren bin und dannach noch auf den Rennstrecken unterwegs war, habe ich nicht 1 Person gesehen der so runterschaltet !!!
Man kann sehr wohl ohne Zwischengas runterschalten und nach jedem Gangwechsel wieder einkuppeln, aber die Kupplung gezogen lassen ist ja absoluter NO GO !
Denjenigen möchte ich sehen der vom 6. Gang runter bis in den 2. Gang jedes mal den richtigen Gang erwischt !!! Irgendwann hat er den 3. drin oder eben dann mal den 1. und dann liegt er schön auf der Fresse. Und die Motorbremswirkung spielt eine sehr wichtige Rolle
beim runterschalten.
Wem ist es nicht schon mal passiert dass er beim runterschlaten einen Zwischengang erwischt hat und musste dann mit gezogener Kupplung durch die Kurve fahren ? Spätestens da kommt der grosse UIIIIIII UIIIII UIIIIII Effekt !!!!

_________________
eR1ch#17
RN19 - Wer rechts dreht, wird Sturm ernten !!!
Bild
GT3 - Wer ihn tritt, bekommts auf die Ohren


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Jun 04, 2010 10:14 10 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Mi Mai 28, 2008 20:37 20
Beiträge: 404
wie genau machst du es denn erich? oder anders gefragt: wie würdest du es denn machen wenn deine maschine keine AHK hätte?

das problem mit dem llaschen gang hatte ich nicht , ich zähle beim runterschaklten einfach mit, also von 6 auf 1 : " 1, 2, 3, 4" und einkuppeln.

ich gebe schon einen zwischengasstoß aber halt erst zum schluss, weil ich zwischendurch nicht einkupple

die variante 1 krieg ich schlicht nicht gebacken bzw würde ich dann viel schlechter bremsen.

die rn04 hat leider keine antihopping kupplung, daher kann ich mir alt den luxus die einfach reinzuhauen nich leisten


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Jun 04, 2010 11:56 11 
Offline
Rat der Roten
Rat der Roten
Benutzeravatar

Registriert: Do Mai 24, 2007 22:40 22
Beiträge: 3424
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Meine R1: Christine
Extras: High Heels
tenchu2x hat geschrieben:
ich zähle beim runterschaklten einfach mit, also von 6 auf 1 : " 1, 2, 3, 4" und einkuppeln.

Laut meiner Berechnung befindest Du Dich dann im 2. Gang :-D

_________________
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott!“
(Theodor Körner)


buy


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Jun 04, 2010 11:59 11 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Mi Mai 28, 2008 20:37 20
Beiträge: 404
hehe vertippt natürlich! ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Jun 04, 2010 12:28 12 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Benutzeravatar

Registriert: So Jan 31, 2010 13:18 13
Beiträge: 124
Wohnort: 32427
Meine R1: RN 01, BJ: 1999
Extras: xx
erich#17 hat geschrieben:
Man kann sehr wohl ohne Zwischengas runterschalten und nach jedem Gangwechsel wieder einkuppeln!


danke das du das jetzt so hier darlegst. ich hatte schon selber an mir gezweifelt aber mich (...als green-horn) nicht getraut das auszusprechen. und die ganze zeit haben wabe ich mich im stillen gefragt "WIESO zwischengas?!?! "
....ich meine wer es kann : schön und gut...aber der koordinative anspruch :shock: ...naja


erich#17 hat geschrieben:
Und die ganzen Jahre die ich Rennen gefahren bin und dannach noch auf den Rennstrecken unterwegs war, habe ich nicht 1 Person gesehen der so runterschaltet !!!


....aber es gibt sie wie du spätestens seid diesem thread siehst ;) ....sie geben sie bloß nicht ohne weiteres zu erkennen :smile:

_________________
girls fall in love with horses but BOYS EVER FELL IN LOVE WITH MOTORBIKES....three forks till the end of time!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Jun 04, 2010 15:20 15 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 17, 2004 12:17 12
Beiträge: 3838
Wohnort: Tangerhütte
Meine R1: GSX-R750 K9
erich#17 hat geschrieben:
Während des ganzen Bremsvorganges die Kupplung gezogen zu halten um alle Gänge auf einmal runterzuschalten endet früher oder später defintiv in einem Sturz.
Und die ganzen Jahre die ich Rennen gefahren bin und dannach noch auf den Rennstrecken unterwegs war, habe ich nicht 1 Person gesehen der so runterschaltet !!!


Erich das machen inzwischen sehr viele so. Ich hab früher nach jedem Gang kurz eingekuppelt, kostet aber einfach zuviel Zeit wenn ich spät bremsen möchte.
Most mit neuer Schikane oder auch Hockenheim Parabolika geht aus dem 6.Gang in den 2.Gang mit gezogener Kupplung wobei ich oftmals doch zwischendurch nach 2 Gängen ruter nochmal kurz einkuppel.
Im falschen Gang lande ich dabei nur wenn es mal wirklich zu spät war mit dem bremsen und die Zeit selbst mit permanent gezogener Kupplung nicht mehr reicht bis in den 2.
Die Antihoppingkupplung hat damit meines erachtens aber recht wenig zu tun, die kann man beim einkuppeln auch manuel mit etwas Gefühl ersetzen.
Zugegeben die 4 Gänge runter hab ich mir erst mit der AHK angewöhnt, macht es etwas einfacher.

_________________
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa Jun 05, 2010 6:24 06 
Offline
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Benutzeravatar

Registriert: Di Feb 11, 2003 8:50 08
Beiträge: 6769
Wohnort: Erding
Meine R1: keine mehr
Extras: GT3
tenchu2x hat geschrieben:
wie genau machst du es denn erich? oder anders gefragt: wie würdest du es denn machen wenn deine maschine keine AHK hätte?



Ich hatte mein ganzes Leben lang keine AHK Kupplung.
Ich habe lange Jahre immer jeden Gang mit Zwischengas runtergeschatet. Das geht auch beim runterschalten bis zu 3 Gängen. Aber als die Rennstrecken mit solch blöden Schickanen kamen wo man im 6. Gang angeflogen kommt und runter bis in den ersten muss habe ich mich oft verbrmst weil mir die Zeit zum runterschalten ausgegeganen ist. Da habe ich es mir angewöhnt ohne Zwischengas jeden Gang runter zu schalten. Das geht super und richtig schnell. Natürlich habe ich bei der Umstellunf auch versucht die Kupplung gezogen zu halten was in 2 beinahe Stürzen und mindestens 3 Beuchen im Kiesbett geendet hat , weil ich entweder irgendwo einen Zwischengang erwischt habe und ohne jeglichen Kraftschluss in die Kurve einbiegen musste.
Scahu dir mal SBK oder Supersportrennen an, wie schnell die mit den 600er runterschalten - o.k. die haben AHK Kupplung , aber da schaltet JEDER die Gänge mit jeweils Kupplungsziehen runter - die machen das mal richtig schnell. Ich hab da noch keinen gesehen der da mit gezogener Kupplung mehrere Gänge auf einmal runterschaltet.

Es kann natürlich jeder so machen wie er es gewohnt ist, aber ich bin defintiv der Meinung dass es fast unerlässlich ist die Motorbremswirkung während des gesamten Bremsvorganges mit zu nutzen. Und bei gezogener Kupplung ist keinerlei Motobremswirkung vorhanden.

Mich würde mal interessieren wie eine solche Frage im R4F Forum beantwortet wird. Ich denke, da gibt es nur sehr sehr sehr wenige die mit komplett gezogener Kupplung alle Gänge auf einmal runterschalten.

_________________
eR1ch#17
RN19 - Wer rechts dreht, wird Sturm ernten !!!
Bild
GT3 - Wer ihn tritt, bekommts auf die Ohren


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa Jun 05, 2010 8:23 08 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 17, 2004 12:17 12
Beiträge: 3838
Wohnort: Tangerhütte
Meine R1: GSX-R750 K9
erich#17 hat geschrieben:
Mich würde mal interessieren wie eine solche Frage im R4F Forum beantwortet wird. Ich denke, da gibt es nur sehr sehr sehr wenige die mit komplett gezogener Kupplung alle Gänge auf einmal runterschalten.


Die Frage wurde dort schon beantwortet mit der Tendenz das sehr viele ich meine die Mehrzahl nur noch die Gänge runtersteppen und einkuppeln vor allem wenn sie die Anfängerphase überwunden haben und schneller werden.
Ausnahmen wie Normen die es perfekt beherschen jeden Gang mit Zwischengas und einkuppeln runterzuschalten bestätigen das es auch anders geht und man dabei extrem schnell sein kann.
Inzwischen verlassen sich da "alle" auf die AHK.
In irgendeinem Zwischengang lande ich da nie, nur wenn es eng wird reicht eben manchmal die Zeit nur vom 6. in den 3. Gang statt wie geplant in den 2. ist aber kein Problem.
Mit der CBR zuletzt (2009) in Most überhaupt kein Problem Kupplung ziehen vom 6. in den 2.Gang einkuppeln und gut. Nur die Kupplungsbeläge verschleißen dann schneller zumal die Suter recht früh ansprach. An die AHK musste ich mich aber auch erst mal gewöhnen.

_________________
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa Jun 05, 2010 21:06 21 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Mi Mär 25, 2009 9:43 09
Beiträge: 694
Meine R1: RN 12, BJ: 2004
ich bin für mehr schräglage in der kurve... vergess das bremsen :D

_________________
25-28.05.2012 R1Club Event in Thüringen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So Jun 06, 2010 9:17 09 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Mi Mai 23, 2007 13:19 13
Beiträge: 230
Wohnort: Köln
Soweit ich weiss und das ziemlich sicher ist bei einer Vollbremsung die Kupplung gezogen halten.

1. Du hast genug Bremskraft um egal bei welcher Geschwindigkeit den Hinterreifen zu Blockieren

2. irgendwelche 'Fliehkräfte vom Motor übertragen sich aufs Hinterrad d.h. der Bremsweg wird länger

3. gehst du ohne AHK ein erhebliches Risiko ein wenn du nicht Kupplung gezogen hälts das HR Blokiert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So Jun 06, 2010 10:27 10 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Mo Mai 19, 2008 13:52 13
Beiträge: 699
Wohnort: Hannover
unfug hat geschrieben:
Soweit ich weiss und das ziemlich sicher ist bei einer Vollbremsung die Kupplung gezogen halten.

1. Du hast genug Bremskraft um egal bei welcher Geschwindigkeit den Hinterreifen zu Blockieren

2. irgendwelche 'Fliehkräfte vom Motor übertragen sich aufs Hinterrad d.h. der Bremsweg wird länger

3. gehst du ohne AHK ein erhebliches Risiko ein wenn du nicht Kupplung gezogen hälts das HR Blokiert


Es geht hier nicht um eine Vollbremsung zum stehen bleiben, sondern darum wie man schaltet beim allgemeinen Bremsen, oft gemacht vor Kurven. :o) :o)

Der Rest ist deine Theorie oder hast du schonmal "gehört"? Probiers mal aus und sag wie es war. Most ende Start/Ziel Kupplung ziehen, 3-4 Gänge runterknallen, vorne und hinten volles Mett ankern. Mach ein Video davon :-D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So Jun 06, 2010 11:32 11 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Mi Mai 28, 2008 20:37 20
Beiträge: 404
naja aber was sit denn das runterbremsen vom 6. in den 2. anderes als eine vollbremsung?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So Jun 06, 2010 11:47 11 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 17, 2004 12:17 12
Beiträge: 3838
Wohnort: Tangerhütte
Meine R1: GSX-R750 K9
bei einer Vollbremsung gehts möglichst schnell bis zum Stand.
Beim runterbremsen auf der Rennstrecke und dabei vom 6. in den 2. schalten bedeutet den Bremspunkt an der richtigen Stelle zu erwischen und dann genau am optimalen Einlenkpunkt die passende Geschwindigkeit zu haben und den 2.Gang eingekuppelt.

Schon ein Unterschied.

_________________
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So Jun 06, 2010 11:51 11 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Mi Mai 28, 2008 20:37 20
Beiträge: 404
nene das ist schon klar! nur muss man bei beiden sachen mölichst schnell mölichst viel geschwindigkeit abauen, das ist der punkt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So Jun 06, 2010 13:55 13 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Fr Mai 22, 2009 2:47 02
Beiträge: 2045
Bei ner Vollbremsung gehts aber darum, möglichst schnell stehen zu bleiben und da brauchst du nicht unbedingt bei runterschalten. Runterschalten kannst du auch wenn du stehst dann.

Hier gehts ja gerade um das schnelle Runterschalten und den richtigen Gang zum richtigen Zeitpunkt gewählt zu haben.

_________________
Von Glas zu Glas wird Sie immer schööööner
Von Glas zu Glas sieht Sie immer besser aus...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de