R1Club e.V.

..:: DAS Forum für begeisterte und begeisternde R1-Fahrer/innen seit 2001 ::..

R1club-HOME      R1Club-SHOP      R1Club-IMPRESSUM
Aktuelle Zeit: Mi Aug 22, 2018 3:30 03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 168 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ethik
BeitragVerfasst: Fr Aug 01, 2014 17:03 17 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Mo Aug 18, 2003 18:54 18
Beiträge: 19289
Bilder: 69
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Und wieder ein Beitrag, den niemand lesen sollte, der hier nur über Motorräder lesen will!

ich habe ja hier schon über die Petition zur Beantragung von Personenrechten für Wale und Delphine berichtet.
Jetzt habe ich erfahren, dass Neuseeland bereits 1999 für Menschenaffen die Grundrechte auf Unverletzlichkeit und Selbstbestimmung im Gesetz verankert hat.
Wen es interessiert, hier gibt es ein Projekt, dass diese Rechte weltweit fordert.
Spanien ist da mal vorangegangen, aber die spanische katholische Kirche hat die Verankerung im Gesetz verhindert.
http://greatapeproject.de/was-genau/

Auf 3SAT läuft die Serie "Scobel", dort wurde jetzt über eine neue Tierethik diskutiert.
Dürfen Menschen Tiere töten?
http://www.3sat.de/page/?source=/scobel ... index.html
Sehr interessant!
Interessant auch die Tatsache, dass dieses Thema nicht unserer Zeit gehört, sondern schon zu Pythagoras Zeiten ein heißes Diskussionsthema der damaligen Gesellschaft war.

Ich persönlich verspüre Hoffnung, wenn ich sehe, dass es anscheinend eine größer werdende Bewegung in der Bevölkerung gibt, die sich überhaupt damit auseinandersetzt.
Und noch mehr Hoffnung, wenn ich feststellen darf, dass diese Menschen genauso empfinden wie ich.
Und deshalb auch vegan sind oder werden.

Als Schlusssatz noch ein Zitat (aus der Sendung Scobel) von Theodor W. Adorno:
"Auschwitz beginnt da, wo ein Mensch einen Schlachthof betrachtet und denkt: Das sind ja nur Tiere."

_________________
Hier geht es zur Abstimmung für das Treffen 2019
Bild
30Tage kostenlos testen!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ethik
BeitragVerfasst: Fr Aug 01, 2014 18:10 18 
Offline
*Rat der Rot-Weissen
*Rat der Rot-Weissen
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mär 09, 2013 16:11 16
Beiträge: 468
Bilder: 0
Wohnort: Bielefeld
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx
auch wenn wir hier ein motorrad forum sind heisst das ja nicht das wir uns vor allen anderen themen verschliessen sollten.

PEB ich finde es gut das du gerade auch als cheff solche themen ansprichst.

:respekt:

_________________
raise your fist for angerfist

Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ethik
BeitragVerfasst: Fr Aug 01, 2014 19:43 19 
Offline
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Benutzeravatar

Registriert: Di Feb 11, 2003 8:50 08
Beiträge: 6769
Wohnort: Erding
Meine R1: keine mehr
Extras: GT3
na ja, es ist wie mit allem.
Die Kirche versucht auch die Welt von ihrem Glauben zu bekehren, obwohl sie Mensch bei lebendigem Leib auf dem Scheiterhauffen verbrannt haben und auf grausamste Weisen die Menschen gefoltert haben.

Ich vermute mal, dass in der Entwicklungsgeschichte die Menschen Tiere gejagt haben um zu überleben, denn Beeren,
Wurzeln,Pilze usw alleine, waren anscheinend nicht genug. Denn eines ist sicher, ein Tier zu jagen erfordert damals schon wesentlich mehr aufwand als Beeren zu pflücken oder Wurzeln auszugraben. Warum also jagten und erlegten sie Tieren. Muss ja einen Grund haben, denn zum Spass haben die das nicht gemacht.

Und so lässt sich über alles stundenlang diskutieren. Darum meine Einstellung, es soll jeder machen wie er meint, aber andere zu bekehren, ist nicht mein Ding.

_________________
eR1ch#17
RN19 - Wer rechts dreht, wird Sturm ernten !!!
Bild
GT3 - Wer ihn tritt, bekommts auf die Ohren


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ethik
BeitragVerfasst: Fr Aug 01, 2014 20:36 20 
Offline
*Rat der Ältesten
*Rat der Ältesten
Benutzeravatar

Registriert: Do Jul 10, 2003 17:57 17
Beiträge: 18346
Bilder: 44
Wohnort: Wolfsburg
Meine R1: 1290 SD R
Extras: xx
Dazu habe ich letztens erst nen Bericht gesehen.
Hätten unsere menschlichen Vorfahren kein Fleisch gegessen, dann hätte sich unser Gehirn gar nicht so weit entwickelt.

Wobei viele Menschen heutzutage einfach zu viel davon essen.
Die moderne Ernährungsberatung empfiehlt 300gr Fleisch pro Woche! --- nicht pro Mahlzeit :-(

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ethik
BeitragVerfasst: Fr Aug 01, 2014 21:59 21 
Offline
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Benutzeravatar

Registriert: Di Feb 07, 2006 21:59 21
Beiträge: 15539
Bilder: 18
Wohnort: Gütersloh
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Ich finde das Thema, genau wie momentan die Inklusion, überspannt den Bogen.

Meine Bekannte arbeitet in der Behindertenpflege und die Leute, die Gesetze machen haben (wie so oft) keine Ahnung von der Praxis.

Mal angenommen, ein geistig Behinderter (politisch korrekt heisst es nun Verhaltenskreativer :fubar: ) lebt in meiner Nachbarschaft, und weil Ihm was nicht passt, zerstört er mal eben mein Eigentum, oder schlimmer noch, verletzt mich oder einen meiner Angehörigen. Was kann ich tun, Ihm eine scheuern , dann bin ich der Ar.....
Ihn anzeigen ..... er ist nicht schuldfähig
Und Haftpflichtversicherung gibt es wohl auch Keine für diese Leute.

Und wenn es schon Menschen gibt, welche nicht schuldfähig sind und dementsprechend eigentlich auch nicht wirklich selbstbestimmt leben können, wie soll das dann gar mit Tieren möglich sein ??

_________________
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben ;-)

Termine 2017 genossen

Termine 2018
01.-02.5. OSL mit Hafeneger
25.-27.5. Brünn mit Futz
02.-03.7. OSL mit Futz
06.-07.8. OSL mit Hafeneger
27.-28.8. Zandvoort mit Dannhoff
10.-11.9. Most mit triple-mmm
8.-11.10. Rijeka mit Dreier


Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ethik
BeitragVerfasst: So Aug 03, 2014 7:16 07 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Mo Aug 18, 2003 18:54 18
Beiträge: 19289
Bilder: 69
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Ich verkneife mir weitere Antworten.
Aber ich habe hier nicht dazu aufgerufen vegan zu werden und niemanden versucht zu bekehren.

_________________
Hier geht es zur Abstimmung für das Treffen 2019
Bild
30Tage kostenlos testen!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ethik
BeitragVerfasst: So Aug 03, 2014 11:54 11 
Offline
Rat der Roten
Rat der Roten
Benutzeravatar

Registriert: Do Mai 24, 2007 22:40 22
Beiträge: 3424
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Meine R1: Christine
Extras: High Heels
Wenn alle Tiere unsere Sprache sprechen würden, sehe die Welt ganz anders aus.
Und vor allen Dingen hätten die Menschen dann einen ganz anderen Bezug zu Tieren und würden sie mehr achten.
Die Tiere hätten uns einiges zu sagen, besonders vor dem Schlachten.

Mir vergeht der Appetit auf Fleisch immer mehr. Nicht nur, weil ich mich ohnehin schon immer irgendwie davor geekelt habe und das auch immer schlimmer wird, sondern auch, weil ich die moderne Fleischfresser-Mentalität jeden Tag mitkriege und das nicht mehr ertragen kann. Man sieht es förmlich, wie unbedacht immer mehr Menschen ihr Fleisch verzehren. Diese Selbstverständlichkeit dabei, ohne zu überlegen, was da alles hinter steckt.
Wenn bei uns in der Firma mittags Essen bestellt wird und ein Kollege dann immer sagt: "Es gibt Dönertier", dem würde ich am liebsten den Arsch versohlen, einsperren und ihm nur noch Gemüse zum Fraß hinlegen. Der Drecksack würde trotzdem überleben und hätte auch nicht mehr so eine pickelige Fresse!
Sorry für die Wortwahl wieder, aber diese selbstverständliche Mentalität macht mich wütend.

Außerdem tun mir die Tiere immer mehr leid. Wenn ich mit dem Rad unterwegs bin und an einer Kuh-Herde vorbei komme und dann auch noch ein kleines Kalb sehe, finde ich das so niedlich!
Dann halte ich an und erzähle denen was. Ja genau! Und die hören sogar zu! Das geht mir dann so nah, wenn ich diese Augen sehe, daß ich den Cheeseburger wieder auskotzen könnte.
Wenn man das soziale, liebenswerte Verhalten der Tiere dann etwas länger beobachtet, könnten mir fast die Tränen kommen.
Man wird feststellen, daß es sich um weit mehr und nicht nur um Steak´s handelt.
So denke ich über alle Tiere, ob groß oder klein, spielt überhaupt keine Rolle. Selbst das Glühwürmchen möchte leben und wer weiß, was es denkt...

Rolling Thunder ist ein gutes Buch über einen Schamanen. Er war Indianer und Medizinmann und hat zwar auch gejagt, aber auch wirklich alles von seiner Beute wurde verwertet. Nichts wurde liegen gelassen. Und er hat sich bei dem erlegten Tier bedankt, indem er gebetet hat.
Ist natürlich ein extremes Beispiel und beten soll ja auch niemand deswegen, aber bitte mit etwas mehr Bedacht und nicht so verschwenderisch damit umgehen!

Ich werde versuchen ab jetzt kein Fleisch mehr zu essen und das Backfisch-Brötchen wird mir freitags fehlen, aber ich wette, selbst der Fisch hätte mir gerne was zu sagen gehabt.

_________________
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott!“
(Theodor Körner)


buy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ethik
BeitragVerfasst: So Aug 03, 2014 12:05 12 
Offline
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Benutzeravatar

Registriert: Di Feb 07, 2006 21:59 21
Beiträge: 15539
Bilder: 18
Wohnort: Gütersloh
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Ich geb Dir voll umfänglich recht , Norman.
Ich versuche auch meinen Fleischkonsum auf ein Minimum herunterzufahren, und die ganze Problematik fängt bei der EU-Förderung für Grossbetriebe an. Die kleinen Bauern, welche auch noch Bezug zu den Tieren haben, werden immer weniger, weil es sich nicht rechnet.

Es gibt einige Modelle, wo kleinere Bauern im lokalen Umfeld Anteile verkaufen, und man sich zu Prozent x an der Ernte/Schlachtung einkaufen kann, da sieht man , wie die Lebensmittel entstehen und hat auch einen EInblick, welcher Aufwand dahinter steckt.

_________________
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben ;-)

Termine 2017 genossen

Termine 2018
01.-02.5. OSL mit Hafeneger
25.-27.5. Brünn mit Futz
02.-03.7. OSL mit Futz
06.-07.8. OSL mit Hafeneger
27.-28.8. Zandvoort mit Dannhoff
10.-11.9. Most mit triple-mmm
8.-11.10. Rijeka mit Dreier


Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ethik
BeitragVerfasst: So Aug 03, 2014 14:31 14 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Mo Aug 18, 2003 18:54 18
Beiträge: 19289
Bilder: 69
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
In der Schweiz und in Österreich gibt es den VGT (Verein gegen Tierfabriken) - in Deutschland anscheinend (noch?) nicht.
Ich habe hier mal einen Newsletter des Schweizer VGT verlinkt:
http://www.vgt.ch/vn/1304/vn13-4.pdf

_________________
Hier geht es zur Abstimmung für das Treffen 2019
Bild
30Tage kostenlos testen!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ethik
BeitragVerfasst: So Aug 03, 2014 16:27 16 
Offline
*Rat der Ältesten
*Rat der Ältesten
Benutzeravatar

Registriert: Do Jul 10, 2003 17:57 17
Beiträge: 18346
Bilder: 44
Wohnort: Wolfsburg
Meine R1: 1290 SD R
Extras: xx
sailoR1 hat geschrieben:
Wenn alle Tiere unsere Sprache sprechen würden, sehe die Welt ganz anders aus.
Und vor allen Dingen hätten die Menschen dann einen ganz anderen Bezug zu Tieren und würden sie mehr achten.
Die Tiere hätten uns einiges zu sagen, besonders vor dem Schlachten.
Mir vergeht der Appetit auf Fleisch immer mehr.
Diese Selbstverständlichkeit dabei, ohne zu überlegen, was da alles hinter steckt.
Sorry für die Wortwahl wieder, aber diese selbstverständliche Mentalität macht mich wütend.
Ich werde versuchen ab jetzt kein Fleisch mehr zu essen und das Backfisch-Brötchen wird mir freitags fehlen, aber ich wette, selbst der Fisch hätte mir gerne was zu sagen gehabt.


Ach Norman, du schreibst oft großen
Mist zusammen :-) , aber heute bin ich mal auf deiner Seite. (Aber mit Kühen rede ich trotzdem nicht)

Auch ich habe meinen Fleischkonsum schon stark herunter gefahren und wurde dafür Anfang des Jahres von meinem Hausarzt gelobt.
Was meint ihr wie sehr sich mein Blutbild verändert hat, nur weil ich mich etwas vernünftiger ernährt habe ?

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ethik
BeitragVerfasst: So Aug 03, 2014 16:35 16 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Mo Aug 18, 2003 18:54 18
Beiträge: 19289
Bilder: 69
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Schön! :-)
Dann möchte ich denjenigen, die sich dazu entschließen ihren Konsum an Tierlichen Produkten stark zu reduzieren oder sogar ganz einzustellen noch 2 wichtige Empfehlungen mit auf den Weg geben:
1. Die wichtigste Grundregel für eine gesunde Ernährung (egal ob mit oder ohne tierlichen Produkten) lautet: Abwechslung!!!!
2. Wer ganz auf Tierprodukte in der Nahrung verzichtet, sollte Vitamin B12 als Nahrungs-Ergänzung zu sich nehmen. Alles (!!!) Andere findet sich bei einer abwechslungsreichen veganen Ernährung im normalen Essen.

_________________
Hier geht es zur Abstimmung für das Treffen 2019
Bild
30Tage kostenlos testen!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ethik
BeitragVerfasst: So Aug 03, 2014 19:23 19 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 17, 2004 12:17 12
Beiträge: 3903
Wohnort: Tangerhütte
Meine R1: GSX-R750 K9
@ sailoR1

ich find das was du schreibst ja gar nicht so verkehrt, nur etwas überzogen. Überzogen nicht wegen der Aussagen darin sondern wenn das nicht nur heiße Luft wäre hätte es nicht diesen Thread gebraucht um ab sofort auf Fleisch zu verzichten. Ist ja nicht der erste Thread vom PEB dazu.
Das der PEB das so durchziehen kann Respekt, ich schaff das nicht. Schränke meinen Verbrauch an tierischen Produkten zwar schon seit Jahren ein aber ist trotzdem noch zu viel. Ich schaff das nicht komplett zu verzichten, bisher jedenfalls nicht. Fängt ja damit an was esse ich nur wenn ich tagelang im Außendienst unterwegs bin.
Fahr ich auf der Autobahn an einem Tiertransport vorbei lasse ich die nächste geplante Ausfahrt am MC-Donald auch weg, das schlechte Gewissen hält aber nicht ewig.
Mir fehlt auch die Zeit mich nach schmackhaften Alternativen umzusehen. Ist im Grunde eine Ausrede die nur beweist das es mir nicht wichtig genug ist, mein Leben fordert mich die letzten Jahre aber schon genug als das ich das auch noch auf die Reihe bekomme.
Der Schritt zum Vegetarier ist schon nicht leicht, zum Veganer kann ich mir grad nicht vorstellen.

Ich find es aber gut das PEB drauf hinweist, bringt einen immer mal wieder zum nachdenken.

_________________
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ethik
BeitragVerfasst: Mo Aug 04, 2014 8:50 08 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Mo Aug 18, 2003 18:54 18
Beiträge: 19289
Bilder: 69
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
:D
Ich habe den Newsletter von "bevegt" (Daniel und Kathrin) abonniert.
Das sind (nicht nur) Läufer, also Sportler, die sich vegan ernähren.
Hier mal als Anregung ein Beispiel wie man sich mit wenig Aufwand schnell vegane Gerichte bereiten kann, die sehr lecker sind und auch keine extrem exotischen Zutaten brauchen:
http://www.bevegt.de/veganer-tag/

_________________
Hier geht es zur Abstimmung für das Treffen 2019
Bild
30Tage kostenlos testen!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ethik
BeitragVerfasst: Mo Aug 04, 2014 9:44 09 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 17, 2004 12:17 12
Beiträge: 3903
Wohnort: Tangerhütte
Meine R1: GSX-R750 K9
Die kenn ich von Facebook, bin ich aber nicht durch Ernährung drauf gestoßen sondern wegen der Lauferei.

_________________
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ethik
BeitragVerfasst: Mo Aug 04, 2014 13:51 13 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Do Mär 28, 2013 19:55 19
Beiträge: 2456
Bilder: 70
Wohnort: Puerto Vallarta
Meine R1: BMW R1200GS
Extras: Ja
Wie sieht ein veganer Ernährungsplan für Kraftsportler für den Muskelaufbau aus? Ist eine ernst gemeinte Frage aus reinem Interesse. Ich habe von veganer Ernährung Null Ahnung.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 168 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de