R1Club e.V.

..:: DAS Forum für begeisterte und begeisternde R1-Fahrer/innen seit 2001 ::..

R1club-HOME      R1Club-SHOP      R1Club-IMPRESSUM
Aktuelle Zeit: So Jul 22, 2018 17:27 17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Jul 01, 2018 10:05 10 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: So Jul 01, 2018 9:14 09
Beiträge: 4
Wohnort: Heidekreis
Meine R1: RN 09, BJ: 2002
Moin zusammen...ich hab mir vor 2 Wochen eine R1rn09 Bj.2002 km.30000 gekauft....nun kann ich seit 4 Tagen nicht mehr richtig schalten.
War bei Yamaha der versuchte es auch einzustellen alles vergebens,gestern hatte ich die schn.... voll und hab die Kupplung aufgeschraubt und sehe da ich finde ngen 1,2mm großes Metall Plättchen im Korb. Dieses Plättchen soll iwo in der Welle von hinten eingepresst sein damit der öldruck vernünftig aufgebaut werden kann.

Weiß hier jemand zufällig wie das geht oder hat jemand so was schon mal gehabt..?

Gruß Mike


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So Jul 01, 2018 11:27 11 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Mo Aug 18, 2003 18:54 18
Beiträge: 19183
Bilder: 69
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Bin mir nicht sicher, aber kontrollier mal, ob die Nieten am Innenkorb alle noch da sind. Könnte sein, dass sich da eine aufgelöst hat.
Moment... RN09 ... ich bin mir nicht sicher, ob da der Innenkorb genietet ist.
Solltest auf jeden Fall mal kontrollieren, ob das Teil irgendwo aus dem Kupplungskorb selbst kommt oder von wo anders stammt.

_________________
Nach dem Treffen ist vor dem Treffen!
Bild
Einfach. Bewusst. Leben.
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: So Jul 01, 2018 12:43 12 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:55 06
Beiträge: 7787
Bilder: 42
Wohnort: ja
Meine R1: RN 01, BJ 1999
Extras: leider blau
Irdendwo ist bei der Kupplung so ein Stopfen eingepresst, dünkt mir. Aber wo und wie der aussieht...ka.

btw:
Ist da ein Riß?

Dateianhang:
IMG-20180701-WA0000.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Tor Poznan 16.-18.7.2018
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: So Jul 01, 2018 12:55 12 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: So Jul 01, 2018 9:14 09
Beiträge: 4
Wohnort: Heidekreis
Meine R1: RN 09, BJ: 2002
Hab ich gestern nicht drauf geachtet aber eig sah das soweit alles gut aus muss ich sonst die Tage mal nachschauen...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So Jul 01, 2018 14:17 14 
Offline
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Benutzeravatar

Registriert: Mo Sep 12, 2005 14:18 14
Beiträge: 9396
Bilder: 0
Wohnort: 67346 Speyer
Meine R1: R1M..2016
Der Stopfen gehört in die Getriebewelle die man auf dem Bild sieht, da wo die große Mutter drauf ist.
Wenn der Stopfen raus fällt, dann läuft das Öl in die Kupplung und die Lamellen Kleben dadurch
zusammen, wodurch die Kupplung nicht sauber Trennt ;-)

_________________
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: So Jul 01, 2018 14:46 14 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:55 06
Beiträge: 7787
Bilder: 42
Wohnort: ja
Meine R1: RN 01, BJ 1999
Extras: leider blau
SLIDER-S hat geschrieben:
Der Stopfen gehört in die Getriebewelle die man auf dem Bild sieht, da wo die große Mutter drauf ist.
Wenn der Stopfen raus fällt, dann läuft das Öl in die Kupplung und die Lamellen Kleben dadurch
zusammen, wodurch die Kupplung nicht sauber Trennt ;-)


:???: :???: :???:

Der keine Stopfen in die große Welle? Das passt doch nie.

Öl läuft in die Kupplung? Das ist doch keine Klappercati. Die läuft doch eh im Öl!

Das ist enttäuschend unbefriedigend mit deiner Antwort. Ich bin enttäuscht von dir. :lol:

_________________
Tor Poznan 16.-18.7.2018
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: So Jul 01, 2018 15:48 15 
Offline
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Benutzeravatar

Registriert: Mo Sep 12, 2005 14:18 14
Beiträge: 9396
Bilder: 0
Wohnort: 67346 Speyer
Meine R1: R1M..2016
Ob Dich das befriedigt ist mir Wurscht :-D
Ist so wie gesagt, die Kupplung wird nicht von Innen geschmiert sondern von Aussen durch
Schleuderöl ;-)
Ist doch schön zu Hören wenn das Moped bei Standgas auf dem Seitenständer steht und man
das Moped in die Senkrechte bringt ;-)
Kannst ja mal warten was der Helmut dazu sagt :smile:

@ Mike

Den Stopfen gibt's nicht als Ersatzteil und das Getriebe an sich ist ja wohl OK, also neuen Stopfen Drehen
und montieren ;-)

_________________
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: So Jul 01, 2018 16:48 16 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Mo Feb 09, 2015 8:59 08
Beiträge: 454
Bilder: 10
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Servus,

Alles richtig, den Stopfen ein wenig stauchen und dann wieder rein drücken und alles ist wahrscheinlich wieder gut. :-)

Den Stopfen also wieder in das Loch rein mit der Bördelung nach innen.

Alles klar soweit.

_________________
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: So Jul 01, 2018 18:09 18 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: So Jul 01, 2018 9:14 09
Beiträge: 4
Wohnort: Heidekreis
Meine R1: RN 09, BJ: 2002
Ok danke euch dafür...muss ich den Korb ausbauen dafür oder kann ich das von vorn direkt machen wenn Deckel und Platte ab ist??


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So Jul 01, 2018 18:55 18 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 15, 2012 17:05 17
Beiträge: 892
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Ist die Frage wieviel Kraft du zum einpressen vom Verschlussdeckel brauchst.
Bei wenig Kraft würd ichs im Moped machen, bei viel Kraft hätt ich Angst um das Getriebelager.
Ich würde vermeiden mit grober Schlagbelastung draufzugehen, also maximal kleiner Metallhammer und sanfte Schläge.
Wenn der Deckel so leicht rausfällt (hab ich schon mehrfach gelesen) kanns aber nicht viel Kraft sein die man braucht.

Allerdings muss ich sagen, der Aufbau der Getriebewelle ist so viel Aufwand, da würd ichs eher riskieren das Lager zu ruinieren.
Wenn das (große) Lager tatsächlich was abbekommen sollte kann man es später halt mit dem gleichen Aufwand wechseln den du so alleine durch den Getriebewellenausbau hättest.
Ich geb dir 95% Chance, dass du die Welle nicht ausbauen wirst :D

Und zum vorangegangenen Thema:
Das Getriebe lässt sich in dem Fall aus 2 Gründen schwer schalten
1) Die Druckölversorgung fehlt, also ist auch wenig Öl an den Schaltgabeln und Gleitflächen die beim schalten bewegt werden müssen.
Kuze Unterversorgung bei vermutlich wenig Last sollten aber keine Schäden hinterlassen haben.
Das R1 Getriebe ist allerdings nicht so aufgebaut, dass es in das Öl in der Ölwanne eintaucht, deswegen schleudert es das Öl von gewissen Stellen ab die dann tatsächlich trockenlaufen und heiss werden.
Ich hatte so ein Getriebe, das ließ sich garnicht mehr schalten weil die Getriebewelle und das betroffene Zahnrad so blau und verzogen waren, dass sich das Zahnrad nicht mehr verschieben ließ, dort hatte eine Schaltgabel angerieben.

2) Die Kupplung trennt bei so hoffnungsloser Ölüberversorgung so gut wie nicht mehr.
Ölbadkupplungen werden entweder durch eine ganz kleine Ölbohrung aus der Getriebewelle oder wie bei der RN01-09 direkt aus dem Kupplungs Axiallager mit Öl versorgt.
Dabei geht es um geringste Ölmengen die durch die Nabe in die Lamellen geleitet und relativ schnell wieder nach außen abgeschleudert werden.
Wenn man auch nur etwas zu viel Öl erwischt (Auslegung) oder das Öl schei**e, ähm, unpassend, ist kanns zu erhöhtem Restmoment bei offener Kupplung oder "kleben" kommen.
Das Getriebe wirkt dann total hakelig, ein lauter Knall beim Gang einlegen und oft auch "Leergänge" zwischen den höheren Gängen können auftreten.
Wenns ganz schlimm wird mit hohem Restmoment und nicht nur anfänglichem Kleben beim auskuppeln kann das Moped im Stand bei eingelegtem Gang wandern anfangen und man findet den 1. Gang nicht mehr.

Das beschrieben Verhalten hatte ich mit Castrol HC Synthese Öl von Louis in 3 Motorrädern.
Anderes Öl, verhalten weg...

Die Ölversorgung der Kupplung ist in der Auslegung immer ein heikler Punkt.
1) Abhängig von der Ölsorte
2) Macht man sie zu klein ist die Kupplung nicht ganz so Idiotensicher
3) Macht man sie zu groß brennt die Kupplung nicht so leicht ab, dafür hat man ein grauenhaft zu schaltendes Getriebe.

Wer fahren kann braucht sowieso keine Ölversorgung an der Kupplung :-D

_________________
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: viewtopic.php?f=13&t=50131


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So Jul 01, 2018 20:15 20 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:55 06
Beiträge: 7787
Bilder: 42
Wohnort: ja
Meine R1: RN 01, BJ 1999
Extras: leider blau
@speedfreak:

:super2:

_________________
Tor Poznan 16.-18.7.2018
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: So Jul 01, 2018 20:47 20 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 15, 2012 17:05 17
Beiträge: 892
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Zum Thema übrigens interessant zu lesen:
https://www.motorradonline.de/dauertest ... 29641.html

_________________
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: viewtopic.php?f=13&t=50131


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Jul 18, 2018 7:34 07 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: Di Jul 17, 2018 11:12 11
Beiträge: 1
Wohnort: Zschorlau
Meine R1: RN 01, BJ: 1999
Extras: xx
Hallo Zusammen,

Will mich kurz vorstellen: Bin neu hier, heiße Stefan, komme aus dem Erzgebirge und habe seit etwa einem Jahr eine RN01 Bj.99.

Ich hatte das gleiche Problem wie oben beschrieben und ihr hattet die Lösung. Vielen Dank, läuft alles wieder super.

Meine einzige Frage wäre noch: Wie weit muss dieser Stopfen reingedrückt werden? Reicht das wenn er bündig mit der Welle ist oder muss er weiter rein? oder spielt das keine größere Rolle?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Jul 18, 2018 14:26 14 
Offline
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Benutzeravatar

Registriert: Sa Sep 20, 2014 12:20 12
Beiträge: 4403
Bilder: 31
Wohnort: Chemnitz
Meine R1: RN 32
Extras: Wieder wenig......
Grüße aus Chemnitz
Ich kann Dir zwar nicht helfen, wollte aber mal fragen wo genau Du her bist?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de