R1Club e.V.

..:: DAS Forum für begeisterte und begeisternde R1-Fahrer/innen seit 2001 ::..

R1club-HOME      R1Club-SHOP      R1Club-IMPRESSUM
Aktuelle Zeit: Do Apr 26, 2018 18:18 18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Motordeckel RN32
BeitragVerfasst: So Apr 26, 2015 11:03 11 
Offline
Rookie
Rookie

Registriert: Sa Jan 31, 2009 18:43 18
Beiträge: 14
Bilder: 2
Wohnort: 24119 Kronshagen
Meine R1: RN 32, BJ: 2015
Extras: xx
Moin,hat´irgendwer schon die Motordeckelschrauben getauscht?Sind ja Dehnschrauben,dürfen nicht wiederverwendet werden!Original kosten die Dinger das Stück um die 8 Euronen!Da ich die Deckel lacken will,wollte ich dann Aluschrauben aus dem Zubehör verwenden.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motordeckel RN32
BeitragVerfasst: So Apr 26, 2015 11:47 11 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Mo Aug 18, 2003 18:54 18
Beiträge: 18784
Bilder: 69
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Nein. Hab ich noch keine Erfahrung mit und bin auch sehr vorsichtig mit Aluschrauben, da Yamaha bei diesem Modell sehr viel Vorsicht mit allen Magnesiumteilen walten läßt.
Anscheinend haben die bezüglich der Kontakt-Korrosion aufgrund der Spannung, die durch unterschiedliche Metalle entstehen kann, große Bedenken.
Auch am Heckrahmen sind alle Schrauben zusätzlich durch U-Scheiben vor der Berührung mit den Magnesiumteilen geschützt.

Also ich bin da erst noch sehr zurückhaltend!

_________________
Der Berg ruft! Wir kommen!
Bild
Einfach. Bewusst. Leben.
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motordeckel RN32
BeitragVerfasst: So Apr 26, 2015 12:21 12 
Offline
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber

Registriert: So Feb 19, 2012 11:20 11
Beiträge: 5748
Bilder: 26
Wohnort: Wesendorf
Meine R1: RN04
Extras: xx
Ich würde das nicht selber machen, wirkt sich garantiert nicht gut auf einen eventuellen Garantie Fall aus.

Frag bei deinem Händler nach ob er das macht und beiße in den sauren Apfel der hohen Kosten.

Gruß

_________________
Bild

http://www.r1-motormechanik.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motordeckel RN32
BeitragVerfasst: So Apr 26, 2015 12:26 12 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 02, 2010 22:39 22
Beiträge: 4066
Bilder: 13
Wohnort: Schwülper
Meine R1: RN22+MT10
Extras: xx
Dehnschrauben haben eine bestimmte Funktion, bedenke die Anmerkung von PEB, nicht dass dann die Aluschrauben bei Hitze abreißen.

Der Einwand von Rene ist nicht von der Hand zu weisen. ;-)

_________________
Lernen durch Schmerzen

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motordeckel RN32
BeitragVerfasst: So Apr 26, 2015 13:07 13 
Offline
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Benutzeravatar

Registriert: Sa Sep 20, 2014 12:20 12
Beiträge: 4191
Bilder: 42
Wohnort: Chemnitz
Meine R1: RN 32
Extras: Bin am machen....
Dem schließe ich mich an.
Aluschrauben haben aufgrund ihrer Beschaffenheit nichts an Teilen zu suchen die höheren Thermischen Unterschieden ausgesetzt sind!!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motordeckel RN32
BeitragVerfasst: Di Apr 28, 2015 18:48 18 
Offline
Rookie
Rookie

Registriert: Sa Jan 31, 2009 18:43 18
Beiträge: 14
Bilder: 2
Wohnort: 24119 Kronshagen
Meine R1: RN 32, BJ: 2015
Extras: xx
Moin,erst mal Danke für die Antworten.Demnach müssen Deckel und oder Motorgehäuse aus anderem Material sein,wie bei den Vorgängern.Bei denen hat man ja veredelte Stahlschrauben genommen,und die konnte man bedenkenlos durch Alu ersetzen.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motordeckel RN32
BeitragVerfasst: Di Apr 28, 2015 18:55 18 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Mo Aug 18, 2003 18:54 18
Beiträge: 18784
Bilder: 69
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Ja, das stimmt.
Bei den alten Deckeln konnte man problemlos Aluschrauben verwenden.
Das waren auch keine Dehnschrauben.
Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Yamaha diese deutlich teureren Schrauben grundlos verwendet.

_________________
Der Berg ruft! Wir kommen!
Bild
Einfach. Bewusst. Leben.
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motordeckel RN32
BeitragVerfasst: Di Apr 28, 2015 19:39 19 
Offline
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber

Registriert: So Feb 19, 2012 11:20 11
Beiträge: 5748
Bilder: 26
Wohnort: Wesendorf
Meine R1: RN04
Extras: xx
werd die Tage mal ins WHB schauen was Yamaha genau zu den Schrauben sagt .... Gruß

_________________
Bild

http://www.r1-motormechanik.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motordeckel RN32
BeitragVerfasst: Do Apr 30, 2015 8:41 08 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Mi Okt 26, 2005 15:50 15
Beiträge: 1393
Wohnort: CZ-Brünn, D-München
Hallo,
die Alu-Schrauben-Problematik ist bei BMW nchts neues. K46 (S1000) hat sie auf Viele Stellen (Motordeckel, Verkleidung)
Eine gute Alu-Schraube im M6-Format sollte problemlos die 8-12Nm aushalten. Dehnbar ist dort im Regel nichts.

Bei SBK-Motoren sind die Schrauben gegen schwereren Titan-Schrauben gewechselt und zwar von 2 Gruenden:
1. Sie halten besser staendige Ein und Ausdrehen aus.
2. Die Alu-Schrauben brechen ab und zu mal falls man die Deckel auf Silikon anstatt daempfender Papierdichtung montiert. (bei SBK-Motoren sind keine Paierdichtungen benutzt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motordeckel RN32
BeitragVerfasst: Do Apr 30, 2015 9:10 09 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Mo Aug 18, 2003 18:54 18
Beiträge: 18784
Bilder: 69
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Vorgehensweise laut WHB:
1. Die Schrauben werden in vorgegebener Reihenfolge mit 6NM angezogen.
2. Schrauben wieder lockern.
3. Schrauben mit Drehmomentschlüssel auf 3NM anziehen und anschließend weiterfestziehen, bis der angegebene Winkel von 90° erreicht ist.

_________________
Der Berg ruft! Wir kommen!
Bild
Einfach. Bewusst. Leben.
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motordeckel RN32
BeitragVerfasst: Do Apr 30, 2015 9:26 09 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Mi Okt 26, 2005 15:50 15
Beiträge: 1393
Wohnort: CZ-Brünn, D-München
Echt so viel Aufwand wegen dem Motordeckel?
(mir faellt nur der Satz mit Kanonen und Spatzen ein: http://jasinski.ukw.edu.pl/rwgn.php?section=bbo079a3 )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motordeckel RN32
BeitragVerfasst: Do Apr 30, 2015 9:31 09 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Mo Aug 18, 2003 18:54 18
Beiträge: 18784
Bilder: 69
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Ja, ich habe auch extra mal bei Yamaha angefragt, warum denn dieser Weg mit den Dehnschrauben beschritten wurde und habe diese Information erhalten:
Alu-Dehnschrauben werden aus folgenden Gesichtspunkten heraus verwendet:
· Optimale Verbindung von Magnesium Bauteilen, aufgrund von angepassten thermischen Ausdehnungskoeffizienten
· Gewichtsvorteil von Schrauben und Bauteilen durch geringere Einschraubtiefe
· Vermeidung von Kontaktkorrosion (Magnesiumbauteile)

_________________
Der Berg ruft! Wir kommen!
Bild
Einfach. Bewusst. Leben.
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motordeckel RN32
BeitragVerfasst: Do Apr 30, 2015 11:53 11 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Mi Okt 26, 2005 15:50 15
Beiträge: 1393
Wohnort: CZ-Brünn, D-München
Das klingt so, als auch KGH selber aus dem Mg-Legierung waere...

Es waere ein Ueberlegungswert, die Gewinden im KGH abbohren und Timeserts reindrehen.
(schoen nach Luftfahrt/Motorsport Prinzip)
: o )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motordeckel RN32
BeitragVerfasst: Do Apr 30, 2015 12:07 12 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Mo Aug 18, 2003 18:54 18
Beiträge: 18784
Bilder: 69
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Ja, Gehäuse ist aus MG.
Was sind denn Timeserts?

_________________
Der Berg ruft! Wir kommen!
Bild
Einfach. Bewusst. Leben.
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motordeckel RN32
BeitragVerfasst: Do Apr 30, 2015 23:33 23 
Offline
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Benutzeravatar

Registriert: Sa Sep 20, 2014 12:20 12
Beiträge: 4191
Bilder: 42
Wohnort: Chemnitz
Meine R1: RN 32
Extras: Bin am machen....
Das sind Gewindeeinsätze.
Sieht aus wie eine Buchse, hat aber außen ein Gewinde und innen auch.
Wird sehr häufig zum reparieren benutzt, oder aber eben im Motorsport.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de