R1Club e.V.

..:: DAS Forum für begeisterte und begeisternde R1-Fahrer/innen seit 2001 ::..

R1club-HOME      R1Club-SHOP      R1Club-IMPRESSUM
Aktuelle Zeit: Mo Jul 23, 2018 16:42 16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 17:36 17 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: Do Jul 05, 2018 16:55 16
Beiträge: 4
Meine R1: RN 01, BJ: 1999
Extras: xx
Halli hallo ich habe da mal ne Frage mein Motorrad hat seid längerem gestanden (trocken also überdacht) als ich es dann zu meinen Eltern gebracht habe um es dort unterzustellen lief sie nur auf 3 Zylindern da habe ich mir nichts weiter bei gedacht dachte wird wohl eine zündkerze defekt sein oder halt nicht so ein gutes zündbild haben oder das es mit der Batterie zu tun hatte da sie komplett entladen war und ich sie mit hängen und würgen abbekommen habe... dort hat mein Motorrad auch dann wieder ein einhalb Jahre gestanden und ich habe es jetzt zu mir nach Hause gefahren also (nagelneue) Batterie rein gestartet sie sprang auf Schlag an aber selber Fehler sie läuft auf 3 zylinder erst ab 4 tausend Umdrehungen springt der 4 Zylinder an !!! Dann habe ich heute ein bisschen investiert neues Öl neuer ölfilter neue zündkerzen alle zündkerzenstecker gereinigt alle gereinigt und ein paar Tropfen WD 40 in Stecker gesprüht alles nochmal neu zusammen gezogen und auf festen Sitz geprüft einer der 4 zündkerzenstecker war leicht dunkler innen als die anderen 4 alles wieder ordnungsgemäß zusammen gebaut neues Benzin rein vorher Tank mit frischem Benzin ausgespült und geändert hat sich nix immer noch erst ab 4000 Umdrehungen steigt der 4 Zylinder mit ein bin mit meinem Latein am Ende bitte bitte bitte helft mir bin über jede Art von Hilfe dankbar gerne auch per whats app 015112961477 mfG Oliver bente


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 17:54 17 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Mo Feb 09, 2015 8:59 08
Beiträge: 454
Bilder: 10
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Servus,

Messe doch mal die Kompression auf allen 4 Zylindern.

Punkte und Komma verwenden schadet sicher auch nicht. Das ist ja kaum zu lesen.

_________________
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl


Zuletzt geändert von HMP-Motorcycle-Parts am Do Jul 05, 2018 18:48 18, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 18:17 18 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Mi Feb 20, 2008 10:28 10
Beiträge: 711
Bilder: 3
Wohnort: Osnabrück
Meine R1: 1199 Panigale
Extras: xx
Zündkerzenstecker untereinander mal tauschen. Wandert der Fehler mit? Anderer Krümmer kalt?

Und Satzzeichen retten leben -> Komm wir essen Opa. Komm wir essen, Opa.
Nutze sie. Tut nicht weh :shock:

_________________
NTV650 01-03 | CBR600 03-05 |RN04 05-09 | RN12 09-15 | 1199 15-...

19.06.17 Bilster Berg


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 18:35 18 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: Do Jul 05, 2018 16:55 16
Beiträge: 4
Meine R1: RN 01, BJ: 1999
Extras: xx
Ja hab die satzzeichen vergessen. ;-)...
Zündkerzen Stecker untereinander tauschen hilft mir ja aber auch nicht viel oder? Ich weiß ja nicht welcher Zylinder aussetzt ! Der 1 ste 2 oder 3 oder 4


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 18:50 18 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Mo Feb 09, 2015 8:59 08
Beiträge: 454
Bilder: 10
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Der Zylinder an dem der Krümmer kalt oder kälter bleibt als die anderen ist der der nicht zündet.

_________________
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 18:52 18 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Mi Feb 20, 2008 10:28 10
Beiträge: 711
Bilder: 3
Wohnort: Osnabrück
Meine R1: 1199 Panigale
Extras: xx
Das könntest du rausfinden, in dem du deine Hand liebevoll an Krümmer legst. Ein Rohr sollte kalt bleiben wenn ein Zylinder nicht zündet.

Dadurch weisst du welcher Zylinder. Dann steckst du die Stecker um. Wandert der Fehler würde ich mich nach nen Stecker umsehen. Wenn nicht würde ich Zünspule und Kompression prüfen. Wieviel hat die R1 gelaufen?

_________________
NTV650 01-03 | CBR600 03-05 |RN04 05-09 | RN12 09-15 | 1199 15-...

19.06.17 Bilster Berg


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 19:55 19 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 02, 2010 22:39 22
Beiträge: 4172
Bilder: 13
Wohnort: Schwülper
Meine R1: RN22+MT10
Extras: xx
Leerlaufdüse verstopft, nach so langer Standzeit werden wohl die Vergaser verharzt sein. ;-)

_________________
Lernen durch Schmerzen

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 20:10 20 
Online
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Benutzeravatar

Registriert: Mo Sep 12, 2005 14:18 14
Beiträge: 9397
Bilder: 0
Wohnort: 67346 Speyer
Meine R1: R1M..2016
OLDMEN hat geschrieben:
Leerlaufdüse verstopft, nach so langer Standzeit werden wohl die Vergaser verharzt sein. ;-)

Genau, Leerlaufdüse und Kanäle sind nicht so Groß und setzen sich nach langem Stehen Zu.

_________________
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 20:18 20 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: Do Jul 05, 2018 16:55 16
Beiträge: 4
Meine R1: RN 01, BJ: 1999
Extras: xx
Ok werde das mit der krümmertemperatur testen und dann mal Stecker untereinander tauschen ... danke in voraus .. halte euch auf dem laufenden


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 20:19 20 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: Do Jul 05, 2018 16:55 16
Beiträge: 4
Meine R1: RN 01, BJ: 1999
Extras: xx
Leerlaufdüse bzw vergaser reinigen ist das kompliziert ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Jul 06, 2018 5:44 05 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Mo Feb 09, 2015 8:59 08
Beiträge: 454
Bilder: 10
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Servus,

Das kommt auf dein Können an. Wenn man es noch nie gemacht hat ist es schon eine Herausforderung, aber mit Geduld machbar.

_________________
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Fr Jul 06, 2018 11:58 11 
Offline
Rookie
Rookie
Benutzeravatar

Registriert: Do Jul 05, 2018 21:21 21
Beiträge: 24
Meine R1: RN 32 und RN01
Extras: Sehr viele
Fgtomb hat geschrieben:
Leerlaufdüse bzw vergaser reinigen ist das kompliziert ?

Schwer ist es nicht. Versuch es dir mal einfachst zu erklären. Baust erst den Luftfilterkasten ab( hat vorne 1 Schraube und unten drunter wo die 4 Gummiringe sitzen 4 schellen die du lösen musst. Dann kannst du ihn Einfach abziehen. Der Vergaser ist auch nur mit Schellen unten befestigt. Dann kannst du ihn hochziehen. Sei vorsichtig, falls das Gummi der Ansaugstutzen schon älter ist. Reißen die gerne. Sind recht teuer, also kann man vermeiden.^^ Wenn du den Vergaser komplett raus nehmen möchtest. Musst du noch 3 Bowdenzüge aushängen. Mach dir ein Foto davon, das du später weißt, welcher oben und unten saß. (Wenn du davor stehst, links einer und rechts oben und unten.) So nun schraubste alle 4 abdeckungen der Vergaserbank ab, dort siehst du dann pro Vergaserbank 2 Düsen, diese mit einel Schlitzdreher rausdrehen und mit Bremsreiniger durchspülen. Wenn die Kammer generell dreckig ist, nimm die Schwimmer auch raus und reinige alles mit Bremsreiniger. ( auf der anderen Seite (schwarze Deckel, sitzen die Membranen, Die kannst du auch gleich checken ob sie Risse haben. Vorsicht beim Öffnen unter den Deckeln sitzen Federn. Also immer eine Hand drauf halten, sonst fliegen sie dir um die Ohren.) Danach alles wieder zusammen bauen. Fertig. Ist beim 1. Mal ne kleine fuddelarbeit, aber kein großer Akt.

Hoffe konnte dir helfen.
Gruß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Jul 06, 2018 19:26 19 
Online
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Benutzeravatar

Registriert: Mo Sep 12, 2005 14:18 14
Beiträge: 9397
Bilder: 0
Wohnort: 67346 Speyer
Meine R1: R1M..2016
Mit Bremsenreiniger geht da doch Garnix, ausser das man evtl sieht ob der Kanal Frei ist.
Wenn die Vergaser vom alten Sprit Zu gegammelt sind, dann hilft da nur ein Vernünftiges
Ultraschallbad.
Den guten Vergaserreiniger den es von YAMAHA gab, wurde aus dem Programm genommen :sad:

_________________
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Fr Jul 06, 2018 21:04 21 
Offline
Rookie
Rookie
Benutzeravatar

Registriert: Do Jul 05, 2018 21:21 21
Beiträge: 24
Meine R1: RN 32 und RN01
Extras: Sehr viele
SLIDER-S hat geschrieben:
Mit Bremsenreiniger geht da doch Garnix, ausser das man evtl sieht ob der Kanal Frei ist.
Wenn die Vergaser vom alten Sprit Zu gegammelt sind, dann hilft da nur ein Vernünftiges
Ultraschallbad.
Den guten Vergaserreiniger den es von YAMAHA gab, wurde aus dem Programm genommen :sad:

Muss ich dir widersprechen. Geht super mit Bremsreiniger. Man sollte nicht den billigen ausm Baumarkt nehmen, wo drauf steht das er Gummi nicht angreift. Der taugt wirklich nichts. Aber die hochwertigen (natürlich nicht auf Gummi etc. Benutzen) funktioniert einwandfrei. Hab damit schon einige Vergaser gereinigt. Da geb ich dir Brief und Siegel für. ^^ Klar, Ultraschallbad ist um einiges angenehmer. Aber du bekommst es auch damit sauber.

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Jul 06, 2018 21:06 21 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 15, 2012 17:05 17
Beiträge: 892
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Zieh einmal den Choke. Springt der Zylinder dann bei Standgas an ist eine Leerlaufdüse oder der Kanal selber zu.
Mit Choke bekommt sie über einen anderen Weg Sprit bei Standgas.
Und sonst läuft sie nur ab einer Vergaseröffnung wo das Standgassystem nicht mehr aktiv ist sondern die Versorgung über die Hauptdüse beginnt (also ~4000u/min)

Oft haben die Vergaser auch feine Bohrungen direkt an der Drosselklappe (manchmal auch 4 im Rechteck angeordnet) und noch eine dahinter.
Daher gibts auch "halbe" symptome wie, dass sie kalt nicht läuft, warm aber doch einigermaßen.

Auch reines Ultraschallreinigen bringt da manchmal keinen Erfolg weil die Bohrungen so fein sind (~0,2mm)
Ich stocher da immer mit einem Kupferdraht den ich aus einem Elektrokabel zieh drinnen herum.
Kupfer ist weich und weitet die Bohrungen nicht gleich auf.

Die meisten sind dann erstaunt, dass ihre "alte Gurke" plötzlich wieder seidenweich "wie neu" läuft.

_________________
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: viewtopic.php?f=13&t=50131


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de