RN12 Ventilüberschneidung einstellen

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20873
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: RN12 Ventilüberschneidung einstellen

Beitrag von PEB » 17. März 2013, 07:05

Hallo Erich,
hier mal Fotos mit den Nockenstellungen bei den verschiedenen Totpunkten:
1. OT (Zündung - beide Ventile geschlossen)
Bild
2. UT ( Auslass geöffnet, Einlass geschlossen)
Bild
3. OT (Leer / Überschneidung - beide Ventile geöffnet)
Bild
4. UT (Auslass geschlossen, Einlass noch geöffnet)
Bild
5. Dann bei 71° vor OT ist das Einlassventil vollständig geschlossen:
Bild
Treffen 2020: 19. bis 22.6. im Spessart!
Bild
Wenn ich das kann, dann kannst Du das auch!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!
Wir suuchen immer noch Ausstellungs-R1en für den 29.09. in Hockenheim:
RN04
RN09 = steAK`
RN12
RN19
RN22 = Swounzn
RN32 / R1M = Peb

Uns fehlen also noch 3 Modelle:
RN04
RN12
RN19


Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: RN12 Ventilüberschneidung einstellen

Beitrag von Renekr82 » 17. März 2013, 08:02

Die Ventilsteuerung ist eben eine für hohe Drehzahlen. Auch normal das das Ev noch weit in Verdichtungstakt offen ist.

Da es dir aber um die Abweichungen geht zwischen Ist und Soll würde ich mir die Frage stellen in wie weit bei Yamaha Werksangabe dir Anlauframpe mit eingerechnet wird. Anlauframpe -> siehe Buch Ulf Penner

Gruß

Benutzeravatar
erich#17
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 6788
Registriert: 11. Februar 2003, 08:50
Meine R1: keine mehr
Extras: GT3
Wohnort: Erding

Re: RN12 Ventilüberschneidung einstellen

Beitrag von erich#17 » 17. März 2013, 08:24

Peter, Bild 1 ist genau richtig. Vergleiche das mal mit deinem Bild 3 aus deinem vorherigen Post !

Also lt den oben angeführten Bildern kann deine Tabelle NIE stimmen.
eR1ch#17
RN19 - Wer rechts dreht, wird Sturm ernten !!!
Bild
GT3 - Wer ihn tritt, bekommts auf die Ohren

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20873
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: RN12 Ventilüberschneidung einstellen

Beitrag von PEB » 17. März 2013, 08:52

@Rene:
Habe auch nochmal bei Ulf Penner nachgelesen.
Laut seinen Angaben werden die Steuerzeiten je nach Hersteller ab 0,5 oder 1mm Ventilhub gemessen.
Ich habe aber natürlich ab dem ersten Hauch der Anlauframpe mitgemessen.
Dummerweise hat YAMAHA keine Angabe zu diesem Thema gemacht.
Wenn ich die Anlauframpe von 1mm abrechne ergeben sich natürlich völlig andere Zeiten und Winkelgrade. Dann wird es wahrscheinlich auch in Erich´s Sinne wieder logischer.

Habe YAMAHA schon angeschrieben.
Jetzt hoffe ich schnellstens auf eine Antwort und dann sehen wir weiter.

So wie ich deine Angaben verstehe, hast Du die Überschneidung vergrößert. um ca 5°.
Richtig?
Treffen 2020: 19. bis 22.6. im Spessart!
Bild
Wenn ich das kann, dann kannst Du das auch!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!
Wir suuchen immer noch Ausstellungs-R1en für den 29.09. in Hockenheim:
RN04
RN09 = steAK`
RN12
RN19
RN22 = Swounzn
RN32 / R1M = Peb

Uns fehlen also noch 3 Modelle:
RN04
RN12
RN19


Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: RN12 Ventilüberschneidung einstellen

Beitrag von Renekr82 » 17. März 2013, 09:20

Ja sind in etwa genau 5Grad. Bin gestern auch Probe gefahren .... soweit alles bestens ... es erscheint mir so als hätte das Konzept (auch wenn es teilweise drunter und drüber ging) seine gesamt Wirkung erreicht. Insbesondere konnte anscheinend die Ventilüberschneidung positiv durch folgendes erhöht werden.

Mein Krümmer ist extrem lang (in den Einzelrohren sowie der 4 in 1 Führung, länger als Arrow). Auch die 2 in 1 Führung ist lang. Das expandierte Gasvolumen (Verbrennungsgas Faktor x 7) findet sich im annähernd im Volumen des einzelnen Rohrs und dessen Verbinder vom 4 auf 2 wieder. Die expandierten Gase werden so vollkommen schnell aufgenommen und durch die Kontraktion dessen gleichen kann mehr Ventilüberschneidung gefahren werden da ein bedingtes kurzzeitiges Vakuum an der dynamisch beschleunigten Seite (A Ventil) entsteht. Durch die Länge des Zwischenrohr wird der Effekt im gewissen Maß aber begrenzt weiter forciert. Funktioniert nur in hohen Drehzahlen ... unten rum ist Leistungsverlust bedingt zu erwarten aber nicht maßgeblich schlimm da auch hier die Gase gut expandieren und kontrahieren. Das Rohrvolumen passt auch hier ausreichend gut.

Habe diese Theorie aber auch nur mit meinem Kumpel (Ingenieur in der Motorenentwicklung) entwickelt und auch durch gerechnet. Es funktioniert aber wohl ganz gut, leider war es gestern sehr Kalt 8-3 Grad was natürlich mein Gemisch absolut verfälscht und Leistungsverlust bewirkt. Das angepeilte Gemisch ist auf ca. 20 Grad Celsius angelegt.

Okay will hier nicht von deinem Problem weiter abweichen .. wollte eben nur Zusammenhänge erläutern weshalb ich das mit den Ventilsteuerzeiten geändert habe.

Gruß

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9976
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: RN12 Ventilüberschneidung einstellen

Beitrag von SLIDER-S » 17. März 2013, 10:33

@ Peter

Deine Markierungen stimmen ja wohl alle, von daher passt das, so wie Rene
schon sagte wird da wohl nicht der ganze Weg (Drehwinkel) als Ventilöffnungnungswinkel
gerechnet.

@ Erich

Auf dem 3.Bild im 1.Post ist der 4.Zyl. im Überschneidungs-OT, Steuerkette ist rechts in
Fahrtrichtung ;-)
Im 2.Post das 1.Bild zeigt den 1.Zyl. im Zünd-OT, bei beiden Bildern stehen die
beiden Nockenwellen in gleicher Postition ;-)

@ Rene

Hast Du langlöcher in die Nockenwellenräder gemacht um die Steuerzeiten zu verändern :?
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: RN12 Ventilüberschneidung einstellen

Beitrag von Renekr82 » 17. März 2013, 11:19

Slider ... habe mir Langlöcher rein fräsen lassen. So lang müssen die Löcher für die paar Grad ja nicht sein ...

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: RN12 Ventilüberschneidung einstellen

Beitrag von Renekr82 » 17. März 2013, 11:25

Peter sollte seine gemessenen Steuerzeiten für künftige rn12 Fahrer dokumentieren. Das sind nämlich ab Nullpunkt Werte.

Man könnte jetzt mal das genau Nockenprofil messen und in ein Diagramm bringen. Dann wird man die Anlauframpe gut erkennen.

Find den Thread hier klasse :smile:

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20873
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: RN12 Ventilüberschneidung einstellen

Beitrag von PEB » 17. März 2013, 12:11

Wichtig zu erwähnen ist noch, dass ich die Nockenwellenzahnräder um 90° gedreht habe.
Da haben die bei der RN12 nämlich schon in der Serie Langlöcher. (siehe Seite 1 Bild 2)

Bei der Montage der Wellen mit den Zahnrädern im ursprünglichen Zustand war es nicht möglich die Markierungen GENAU an den vorgesehenen Pfeilen auf den Lagerböcken zu positionieren (siehe Seite 1 Bild3).
Das geht dann ja nur mit dem Versatz der Kette um einen ganzen Zahn. Und dann war die Markierung der Auslass-NW entweder links oder rechts neben dem Pfeil.
Deshalb wär es mir sehr wichtig die Steuerzeiten möglichst genau einzustellen.
(Wenn ich da sowieso schon dran muss - und vor allem jetzt auch den ganzen Aufwand mit Messuhren und Gradscheibe etc auf mich genommen habe....)
Treffen 2020: 19. bis 22.6. im Spessart!
Bild
Wenn ich das kann, dann kannst Du das auch!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!
Wir suuchen immer noch Ausstellungs-R1en für den 29.09. in Hockenheim:
RN04
RN09 = steAK`
RN12
RN19
RN22 = Swounzn
RN32 / R1M = Peb

Uns fehlen also noch 3 Modelle:
RN04
RN12
RN19


Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: RN12 Ventilüberschneidung einstellen

Beitrag von Renekr82 » 17. März 2013, 12:28

Das kenne ich mit dem "genauen" einstellen. Auch bei meinem Motor war es sehr schwer auf 100% der original Markierung zu kommen. Am Ende war es so das ich unter Berücksichtigung aller Punkte die Steuerkette so stramm zwischen den Nocken hatte das diese mit dem Finger nicht mehr bewegbar war.Also Null Spiel zwischen den Nockenwellen. Teilweise habe ich die Kette vorgespannt durch Drehen einer Nockenwelle. Das lässt sich jetzt hier leider alles schwer beschreiben. Letzlich pasdte es aber zu 100% mit den Markietungen aber letztendlich wurde es ja eh dann um insgesamt 5º verstellt.

Gruß

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: RN12 Ventilüberschneidung einstellen

Beitrag von Renekr82 » 17. März 2013, 19:08

Zu wann soll der Motor eigentlich wieder laufen? Ist der für die Straße oder Rennstrecke?

Gruß

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20873
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: RN12 Ventilüberschneidung einstellen

Beitrag von PEB » 17. März 2013, 19:19

Renekr82 hat geschrieben:Zu wann soll der Motor eigentlich wieder laufen? Ist der für die Straße oder Rennstrecke?

Gruß
Straße und Rennstrecke.
Habe nur das eine Moped.
Und wann er laufen soll? Ich würde sagen letztes Jahr Pfingsten wär gut gewesen...
Treffen 2020: 19. bis 22.6. im Spessart!
Bild
Wenn ich das kann, dann kannst Du das auch!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!
Wir suuchen immer noch Ausstellungs-R1en für den 29.09. in Hockenheim:
RN04
RN09 = steAK`
RN12
RN19
RN22 = Swounzn
RN32 / R1M = Peb

Uns fehlen also noch 3 Modelle:
RN04
RN12
RN19


Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: RN12 Ventilüberschneidung einstellen

Beitrag von Renekr82 » 17. März 2013, 19:25

Heißt das der Motor seit letztes Jahr Pfingsten steht?

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20873
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: RN12 Ventilüberschneidung einstellen

Beitrag von PEB » 17. März 2013, 19:31

Nee.
Der liegt seit dem in Teilen....

Ja. so ist es leider.
Hoffe das jetzt wieder ändern zu können.
Treffen 2020: 19. bis 22.6. im Spessart!
Bild
Wenn ich das kann, dann kannst Du das auch!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!
Wir suuchen immer noch Ausstellungs-R1en für den 29.09. in Hockenheim:
RN04
RN09 = steAK`
RN12
RN19
RN22 = Swounzn
RN32 / R1M = Peb

Uns fehlen also noch 3 Modelle:
RN04
RN12
RN19


Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: RN12 Ventilüberschneidung einstellen

Beitrag von Renekr82 » 17. März 2013, 19:37

So weit komplett zusammengebaut scheint er ja. Denke sobald du eine verständliche Steuerzeitenangabe von Yamaha erhälst kommst du schnell zum Ziel.

Wenn dann der erste Probelauf hin haut dann *Respekt ... wünsch dir gutes gelingen.

Ich freue mich auf den 1 April :smile:

Gruß

Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“