benzinzusätze?

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3149
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: benzinzusätze?

Beitrag von TomPue » 21. Dezember 2018, 21:46

Niggow hat geschrieben:
21. Dezember 2018, 21:35
Mit MT, 1290er und Triumph Fahrern Inside.....

Da Benin auf Wasser schwimmt und sich auch nicht vermischt wird es relativ schnell weg sein, der Anteil darf natürlich nicht so groß sein das keine Verbrennung stattfinden kann....

Und eigentlich hat mich nur der Hergang interessiert....
Es gibt keinen Hergang, ich möchte es nur gerne wissen.
In den Zeichnungen der E-Teilliste oder WHB leider auch nicht zu erkennen.
Komplett abgesaugt werden würde es nur dann wenn der Flansch am Tank tatsächlich den tiefsten Punkt darstellt und weiter die Pumpe tief im Sockel saugt.
Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20803
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: benzinzusätze?

Beitrag von PEB » 22. Dezember 2018, 07:11

Bei der 32er hatte ich die Benzinpumpe noch nicht draußen. Und ehrlich gesagt habe ich mir da auch noch keine Gedanken drum gemacht.
Trocken gefahren habe sie auch noch nicht, sonst wüsste ich ob dann noch Sprit im Tank war.

Benutzeravatar
raser
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1584
Registriert: 21. Oktober 2007, 15:22
Meine R1: MT-10 SP RN455
Extras: nix
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: benzinzusätze?

Beitrag von raser » 22. Dezember 2018, 08:24

Ich habe in einem Anflug von was weiss ich nicht mehr so genau , 150ml Liqui Moly 1014 Ventil Sauber gekauft und in meinen alten SAAB gekippt.
Aber ich glaube, das war hier nicht die Frage ;)

gruss Andreas
meine Kinder, meine Drachen ...

Bild

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4695
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: benzinzusätze?

Beitrag von OLDMEN » 22. Dezember 2018, 17:36

Die Pumpe sitzt bei der 32er an der tiefsten Stelle.

Wo der Einlauf zur Pumpe ist kann ich nicht sagen, wird aber m.M. nach auch die tiefste Stelle sein.

Sicherlich bleiben dort auch einige Tropfen drinn, auch wenn man leer fährt, aber minimal.

Bei der Fahrt wird event. vorhandenes Wasser in kleine Tröpfchen aufgewühlt (Schwallbewegung) und mit eingespritzt / verbrannt.

Sollte bei heutigen Mopeds kein Problem sein, oder hat schon jemand etwas gehört wie: "meine Karre springt nicht an, hat sich zu viel Wasser im Tank gesammelt".
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3149
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: benzinzusätze?

Beitrag von TomPue » 22. Dezember 2018, 18:59

OLDMEN hat geschrieben:
22. Dezember 2018, 17:36
Bei der Fahrt wird event. vorhandenes Wasser in kleine Tröpfchen aufgewühlt (Schwallbewegung) und mit eingespritzt / verbrannt.

Sollte bei heutigen Mopeds kein Problem sein, oder hat schon jemand etwas gehört wie: "meine Karre springt nicht an, hat sich zu viel Wasser im Tank gesammelt".
So stell ich mir das auch vor. Hab drüber gegrübelt weil die PS in der aktuellen Ausgabe das Thema als Problem beschreibt. Wahrscheinlich Winterneurose.
Bild

Benutzeravatar
ViPER
*Fastest Pathfinder*
*Fastest Pathfinder*
Beiträge: 3825
Registriert: 8. Februar 2003, 10:33
Meine R1: SDR 1290 SE
Extras: Hubraum
Wohnort: Im Spessart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: benzinzusätze?

Beitrag von ViPER » 22. Dezember 2018, 19:09

Kondenswasser löst sich im Ethanol, da langt E5 allemal.
KTM Superduke R 1290 SE
Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20803
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: benzinzusätze?

Beitrag von PEB » 31. Dezember 2018, 08:21

Ich habe den Artikel in der PS jetzt auch gelesen.
Wörtlich empfehlen die Redaktreure zweimal pro Jahr Benzinzusätze zu verwenden.
Einmal vor dem Einmotten und einmal beim Aufwecken aus dem Winterschlaf.
Hintergrund soll sein, das im Benzin vorhandene Wasser mittels eines Emulgators zu binden und aus dem Tank zu bekommen. Und nicht nur aus dem Tank, sondern auch aus der Benzinpumpe, Einspritzanlage und wo es sonst überall sein könnte.
Ehrlich gesagt hatte ich den Eindruck, dass dieser Artikel irgendwie zu sehr von den Chemie-Lobbyisten beeinflusst war. Wenn ihr versteht was ich meine. ;-)
Oder ist hier jemand, der mir die Verwendung von Benzinzusätzen zu o.g. Zweck wirklich sinnvoll erklären kann?

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5288
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: benzinzusätze?

Beitrag von Niggow » 31. Dezember 2018, 08:29

Ich nicht, mache es aber genau wie beschrieben......

Einfach so und ich bilde mir jedes mal ein meinen Mopeds was gutes zu tun.....
Bild

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9951
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: benzinzusätze?

Beitrag von SLIDER-S » 31. Dezember 2018, 09:23

Ich habe noch Nie solche Zusätze verwendet und meine Mopeds sind bisher alle nach dem Winterschlaf ohne Probleme gelaufen :smile:
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3149
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: benzinzusätze?

Beitrag von TomPue » 31. Dezember 2018, 09:49

PEB hat geschrieben:
31. Dezember 2018, 08:21
Ehrlich gesagt hatte ich den Eindruck, dass dieser Artikel irgendwie zu sehr von den Chemie-Lobbyisten beeinflusst war.
Das sah und sehe ich genauso. Zumal beim Lesen der Zeilen der Eindruck entstand das Wasser würde sich über die Zeit im Tank anreichern.
Das die Schreiberlinge beim Vergleichen manches mal die von Ihnen geforderte Objektivität vergessen kann ich akzeptieren, das sind halt auch nur Menschen mit persönlichen Vorlieben. Aber bewusst Unsinn zu streuen wie mit diesem Artikel finde ich grenzwertig. Da muss ich mir nochmal überlegen ob ich das Abo im Frühjahr verlängern werde.
Bild

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4695
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: benzinzusätze?

Beitrag von OLDMEN » 31. Dezember 2018, 10:04

SLIDER-S hat geschrieben:
31. Dezember 2018, 09:23
Ich habe noch Nie solche Zusätze verwendet und meine Mopeds sind bisher alle nach dem Winterschlaf ohne Probleme gelaufen :smile:
So sehe ich das auch, hilft nur dem Hersteller.

Benzin, Ölzusätze usw. gabs schon immer, scheinbar ist der Umsatz zu gering (braucht kein Mensch), deshalb ein wenig Werbung dafür.

Kenne keine seriöse Studie dazu, dass das Zeug hilft.
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
raser
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1584
Registriert: 21. Oktober 2007, 15:22
Meine R1: MT-10 SP RN455
Extras: nix
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: benzinzusätze?

Beitrag von raser » 31. Dezember 2018, 11:22

Ich kenn nur das "Gerücht" aus alten Tagen, dass man zum Überwintern Super+ oder noch höher prozentiges Zeugs einfüllen soll, da dass angeblich weniger Wasser aufnehmen soll. Aber ich bin kein Chemiker, um sowas zu recherchieren. ;)

gruss Andreas
meine Kinder, meine Drachen ...

Bild

Benutzeravatar
edwynhund
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2295
Registriert: 12. Februar 2003, 21:19
Meine R1: RN09 / 675
Wohnort: Franken-Land bei Erlangen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: benzinzusätze?

Beitrag von edwynhund » 2. Januar 2019, 10:33

ich benutze seit neustem Liqui Moly Bleiersatz bei der Race-Daytona :?:
Das soll wohl für die Verntile/Ventilsitze (eine Schwachstelle bei der Daytona) etwas besser sein.

Geschadet hat es bis jetzt noch nicht. :razz:
Race-Daytona 675 #417
Straße: Yamaha R1 RN09 mit SBK-Lenker 66't km


Events 2019 - ganz schön viel :D :
15.04. - 18.04. Rijeka Dreier (Gaststart - BBT)
29.07. - 30.07. Sachsenring (Gaststart - BBT)
28.09. - 29.09. Brünn (Gaststart - BBT)
T-Challenge 2019
31.05. - 02.06. Lausitzring
21.06. - 23.06. Brünn
12.07. - 14.07. Schleiz
16.08. - 18.08. Oscherleben

R1-Clubtreffen 13.06. - 17.06.


https://www.youtube.com/channel/UCJCiw3 ... subscriber


Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20803
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: benzinzusätze?

Beitrag von PEB » 2. Januar 2019, 11:25

Huch. So alt ist die Daytona doch gar nicht, dass sie verbleites Benzin bräuchte. Oder irre ich mich da?

Benutzeravatar
edwynhund
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2295
Registriert: 12. Februar 2003, 21:19
Meine R1: RN09 / 675
Wohnort: Franken-Land bei Erlangen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: benzinzusätze?

Beitrag von edwynhund » 2. Januar 2019, 13:50

@Peb,
stimmt...
Aber ist halt ne Britin die gerne an den Ventilen/Ventilsitzen Probleme hat.
Der Bleiersatz soll nur die mechanische Belastung in diesem Bereich etwas "abdämpfen" (Klopfverhalten).
Hab das mal als TIP in der Challenge bekommen. Obs hilft, wir werden sehen. Solange es nicht schadet :D
Race-Daytona 675 #417
Straße: Yamaha R1 RN09 mit SBK-Lenker 66't km


Events 2019 - ganz schön viel :D :
15.04. - 18.04. Rijeka Dreier (Gaststart - BBT)
29.07. - 30.07. Sachsenring (Gaststart - BBT)
28.09. - 29.09. Brünn (Gaststart - BBT)
T-Challenge 2019
31.05. - 02.06. Lausitzring
21.06. - 23.06. Brünn
12.07. - 14.07. Schleiz
16.08. - 18.08. Oscherleben

R1-Clubtreffen 13.06. - 17.06.


https://www.youtube.com/channel/UCJCiw3 ... subscriber


Bild

Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“