Wo den Geber für ein Ölthermometer anbringen?

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20873
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Wo den Geber für ein Ölthermometer anbringen?

Beitrag von PEB » 11. Februar 2018, 07:51

Ich möchte mir gerne ein Ölthermometer an meiner RN32 montieren. Und es soll nicht am Öleinfüllstutzen sein.
Hat jemand eine Idee oder einen Vorschlag, wo an der RN32 der Geber montiert werden kann? Der Motor der RN12 hatte jede Menge solcher Abschluss-Stopfen, die geeignet waren. Diese sehe ich beim ersten Hinschauen an der RN32 gar nicht....
Treffen 2020: 19. bis 22.6. im Spessart!
Bild
Wenn ich das kann, dann kannst Du das auch!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!
Wir suuchen immer noch Ausstellungs-R1en für den 29.09. in Hockenheim:
RN04
RN09 = steAK`
RN12
RN19
RN22 = Swounzn
RN32 / R1M = Peb

Uns fehlen also noch 3 Modelle:
RN04
RN12
RN19


Benutzeravatar
ExNinja
*Rat der Ältesten
*Rat der Ältesten
Beiträge: 18591
Registriert: 10. Juli 2003, 18:57
Meine R1: 1290 SD R
Extras: xx
Wohnort: Wolfsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo den Geber für ein Ölthermometer anbringen?

Beitrag von ExNinja » 11. Februar 2018, 08:32

Das kann man in die Ablassschraube machen. Es gibt die passenden Schrauben zu kaufen
Bild
Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4171
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo den Geber für ein Ölthermometer anbringen?

Beitrag von Lutze » 11. Februar 2018, 09:56

Ablassschrauben ist das einfachste aber ich weiß nicht ob diese Werte etwas Wert sind.
Was hat die für einen Ölkühler? Muss ich mir mal ansehen, will eventuell an meiner GSXR auch wieder einen montieren aber nur als Spielerei, wirklichen Wert hat die nicht so lange alles halbwegs Serie ist. Am besten wäre ein kombinierter Sensor aus Öldruck und Temperatur der den originalen Drucksensor ersetzt. Ich habe ja schon mal spekuliert das die RN32 eventuell einen Temperatursensor hätte, habe es aber nicht geprüft bisher.
An der Honda hatte ich mal einen Sensor in der Ölwanne/Ölablassschraube.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20873
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wo den Geber für ein Ölthermometer anbringen?

Beitrag von PEB » 11. Februar 2018, 10:41

Ölablassschraube würde ich nur ungern nehmen, habe mir gerade von Stahlbus das Schnellablass-System montiert.
Es gibt einige Fachleute, die der Ansicht sind, dass eine "niedrige" Temperatur des Öls, also eine gute Kühlung, das "A und O" für ein langes Leben des Motors ist. Und um zu wissen ob man kühlen muss, muss man erst mal wissen wie warm das Öl wird.
Treffen 2020: 19. bis 22.6. im Spessart!
Bild
Wenn ich das kann, dann kannst Du das auch!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!
Wir suuchen immer noch Ausstellungs-R1en für den 29.09. in Hockenheim:
RN04
RN09 = steAK`
RN12
RN19
RN22 = Swounzn
RN32 / R1M = Peb

Uns fehlen also noch 3 Modelle:
RN04
RN12
RN19


Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4171
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo den Geber für ein Ölthermometer anbringen?

Beitrag von Lutze » 11. Februar 2018, 11:15

Nun im Grunde realisiert man ja auch die Öltemperatur über die Wassertemperatur. So lange das Wasser in einem normalen Bereich um die 90 Grad ist passt es auch beim Öl. Wenn das Wasser sich aber permanent um die 105 Grad bewegt würde mich auch mal das Öl interessieren. Aber für wichtig halte ich das nicht. Ich habe das an der CBR ja mal gemacht eben weil es immer die Diskussionen um die Öltemperaturen gab, wobei es da eher darum ging das das Öl zu kalt wäre.
Meine Ergebnisse waren das es absolut unwichtig war die Öltemperatur zu kennen. Die CBR hatte ja auch die Unart wie manche R1 das die Karre ständig am kochen war, das Öl kam dadurch zumindest an der Ölablassschraube niemals in die Nähe eines kritischen Bereiches.
Leider weiß ich nicht mehr ob noch irgendwo die Daten vom Datarecording irgendwo gespeichert sind sonst hätte ich mal mit einem Diagramm dienen können.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20873
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wo den Geber für ein Ölthermometer anbringen?

Beitrag von PEB » 11. Februar 2018, 11:46

Meine nächste Überlegung wäre dann die Krümmer bis hin zum Sammler mit Hitzeschutz zu umwickeln und so das Aufheizen des Motorgehäuses zu reduzieren.
Ob das erfolgreich ist lässt sich halt wieder nur mithilfe einer Messmethode feststellen.
Treffen 2020: 19. bis 22.6. im Spessart!
Bild
Wenn ich das kann, dann kannst Du das auch!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!
Wir suuchen immer noch Ausstellungs-R1en für den 29.09. in Hockenheim:
RN04
RN09 = steAK`
RN12
RN19
RN22 = Swounzn
RN32 / R1M = Peb

Uns fehlen also noch 3 Modelle:
RN04
RN12
RN19


Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9976
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wo den Geber für ein Ölthermometer anbringen?

Beitrag von SLIDER-S » 11. Februar 2018, 11:51

@ Lutze

Die RN32/49 hat einen normalen Ölkühler, keinen Wärmetauscher wie bisher.
Einen Öldruckschalter hat sie auch, keinen Ölstandwächter wie bisher.
Es wäre also ein kombinierter Öl Druck und Thermometer möglich.
Oder am Orig.Öldruckschalter ein Y/T-Stück montieren und einen Temperaturgeber montieren.
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20873
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wo den Geber für ein Ölthermometer anbringen?

Beitrag von PEB » 11. Februar 2018, 11:59

Einen Geber mit M16x1,5 Gewinde hätte ich da. Fehlt noch das Y/T-Stück.
Treffen 2020: 19. bis 22.6. im Spessart!
Bild
Wenn ich das kann, dann kannst Du das auch!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!
Wir suuchen immer noch Ausstellungs-R1en für den 29.09. in Hockenheim:
RN04
RN09 = steAK`
RN12
RN19
RN22 = Swounzn
RN32 / R1M = Peb

Uns fehlen also noch 3 Modelle:
RN04
RN12
RN19


Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4171
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo den Geber für ein Ölthermometer anbringen?

Beitrag von Lutze » 11. Februar 2018, 12:16

Habe schon nachgesehen und festgestellt das die einen normalen Öhlkühler hat. Da könnte man natürlich in den Zulauf etwas bauen, eventuell sogar direkt in den Ölkühler eine Aufnahme schweißen. An die Variante T-Stück habe ich auch schon gedacht wenn das nicht im sturzgefährdeten Bereich liegt und dadurch das alles weiter rauskommt im schlimmsten Fall im Motor was rausbricht. Auch das es ordentlich entlüftet sollte man gewährleisten. Achso, ich glaub die preiswerten Sensoren vom Louis waren teils nicht sehr zuverlässig ist mal jemanden weggebrochen. Ok der hat wahrscheinlich zu viel Drehmment genutzt. Da würde ich eher was aus dem PKW Bereich nutzen was dafür gebaut ist.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9976
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wo den Geber für ein Ölthermometer anbringen?

Beitrag von SLIDER-S » 11. Februar 2018, 12:35

Von VDO gibt's doch genug Temp.Sensoren ;-)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4171
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo den Geber für ein Ölthermometer anbringen?

Beitrag von Lutze » 11. Februar 2018, 13:56

Ich hab an sowas gedacht, preiswert:
https://www.daparto.de/Teilenummernsuch ... goryId=254
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
Swounzn
Rat der Grauen
Rat der Grauen
Beiträge: 3603
Registriert: 22. März 2013, 19:50
Meine R1: Rn22
Extras: Öhlins umbau
Wohnort: Karlsruhe/Split

Re: Wo den Geber für ein Ölthermometer anbringen?

Beitrag von Swounzn » 11. Februar 2018, 15:24

Also ich habe einen Sensor in der ölwann montiert. Die Öl Werte sind klar immer Ca aber wenn ich 90 in der Wanne habe ist das was gerade aus dem Motor kommt.

War sehr erstaunt wie sich das Wasser zum Öl verhällt.

Rede natürlich nur von der 22. Alles Landstrasse.
Motul 15 w 50 Vollsyn

Hatte bei Regen : Luft 22. Wasser 70-90. Öl 50-60
Luft 25 Wasser 80-95 Öl 80-95
Luft 35 Wasser 90-100 Öl 90-105

Unter 20 Grad Luft bekomme ich das Öl nicht auf 90 Grad
klebe dann Wasser kühler zu.

War sehr erstaunt wie das verhältnis zwischen Wasser und Öl ist.

Will den Sensor in die Öl Druck Test Öffnung bauen .
https://youtu.be/KrWfhxFlcPA
My Story about RN01 verkauft 22.04.15

Ride or Die
R1 Rn 22 23tkm Öhlins umbau von
Klaus Thiel KTS


Unterstützt mich auf twitch.tv mit einem Follow
swounzn@twitch.tv beim Streamen
von Bf4 und Pubg mehr auf meiner Steite.
LG
alles kostenfrei




Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20873
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wo den Geber für ein Ölthermometer anbringen?

Beitrag von PEB » 12. Februar 2018, 14:37

Der Öldruckschalter der RN32 sitzt auf der linken Motorseite:
Öldruckschalter.jpg
Der Schalter (und die Bohrung im Motorengehäuse) hat kein Gewinde!
Er wird von einer M6-Schraube gehalten.
Im WHB gibt es von Yamaha zum Messen des Öldrucks an eben dieser Stelle einen Adapter (90890-04176), damit man überhaupt das Öldruckmessgerät hier verschrauben kann.
Ich kann mir nicht vorstellen, wie man hier ein T- oder Y-Stück verbauen kann...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Treffen 2020: 19. bis 22.6. im Spessart!
Bild
Wenn ich das kann, dann kannst Du das auch!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!
Wir suuchen immer noch Ausstellungs-R1en für den 29.09. in Hockenheim:
RN04
RN09 = steAK`
RN12
RN19
RN22 = Swounzn
RN32 / R1M = Peb

Uns fehlen also noch 3 Modelle:
RN04
RN12
RN19


Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4171
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo den Geber für ein Ölthermometer anbringen?

Beitrag von Lutze » 12. Februar 2018, 15:05

Ich weiß ja nicht wie viel Aufwand du betreiben willst.
Anschluß in Ölwanne bohren wäre eine Möglichkeit oder so was wenn du den Schlauch zerschneiden willst.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20873
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wo den Geber für ein Ölthermometer anbringen?

Beitrag von PEB » 12. Februar 2018, 15:19

Du meinst den Schlauch, der zum Ölkühler geht?
Kann man eigentlich davon ausgehen, dass das Öl im Schlauch zum Ölkühler die höchste Öltemperatur im System hat?
Und ist so ein Adapter, auch dicht zu kriegen?
Laut WHB hat das Öl einen Druck von 220kPa bei 5000/min und 80°C.
Ich kann nicht einschätzen ob das ein hoher Wert ist.
Treffen 2020: 19. bis 22.6. im Spessart!
Bild
Wenn ich das kann, dann kannst Du das auch!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!
Wir suuchen immer noch Ausstellungs-R1en für den 29.09. in Hockenheim:
RN04
RN09 = steAK`
RN12
RN19
RN22 = Swounzn
RN32 / R1M = Peb

Uns fehlen also noch 3 Modelle:
RN04
RN12
RN19


Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“