Steckerbelegung Zündspulen RN09

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Antworten
Fazerrider
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 577
Registriert: 16. April 2009, 17:43
Meine R1: YZF-R71, OW02

Steckerbelegung Zündspulen RN09

Beitrag von Fazerrider » 20. Juni 2018, 06:59

Da meine R1 aktuell nicht bei mir steht kann ich aktuell nicht nachsehen, weiß wer welcher Pin bei den RN09 Zündapulen +12V und welcher der Anschluss zu Ecu ist? Ich meine links ist +12V.

Benutzeravatar
edwynhund
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2323
Registriert: 12. Februar 2003, 21:19
Meine R1: RN09 / 675
Wohnort: Franken-Land bei Erlangen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Steckerbelegung Zündspulen RN09

Beitrag von edwynhund » 20. Juni 2018, 07:22

also laut WHB Farbe R/B +12V, Farben GY/R, O/G, O, GY/G - CDI.
Race-Daytona 675 #417
Straße: Yamaha R1 RN09 mit SBK-Lenker 66't km


Events 2019:
15.04. - 18.04. Rijeka Dreier 1:37,6
29.07. - 30.07. Sachsenring 1:32,8
28.09. - 29.09. Brünn (Gaststart - BBT)
T-Challenge 2019
31.05. - 02.06. Lausitzring 1:52,8
21.06. - 23.06. Brünn 2:16,7
12.07. - 14.07. Schleiz 1:38,4
16.08. - 18.08. Oscherleben 1:37,6

R1-Clubtreffen 13.06. - 17.06.


https://www.youtube.com/channel/UCJCiw3 ... subscriber


Bild

Fazerrider
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 577
Registriert: 16. April 2009, 17:43
Meine R1: YZF-R71, OW02

Re: Steckerbelegung Zündspulen RN09

Beitrag von Fazerrider » 20. Juni 2018, 07:25

Ich habe leider nur die nackten Spulen, kann also leider keine Farben kontrollieren.

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4171
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Steckerbelegung Zündspulen RN09

Beitrag von Lutze » 20. Juni 2018, 09:06

wenn du in die Stecker der Spulen von hinten reinschaust der linke Pin ist +12 Volt
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“