Steuerkette leicht versetzt Rn09

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Antworten
Fabian_R
Frischling
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 28. Februar 2019, 18:47
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx

Steuerkette leicht versetzt Rn09

Beitrag von Fabian_R » 28. Februar 2019, 20:13

Hallo,
ich habe diese Woche meine Ventile an meiner Rn09 2003 neue eingestellt (waren alle am unteren Ende der Toleranz) und nach dem Einbau der Steuerkette ist mir aufgefallen, dass wie Löcher auf der Einlassnockenwelle etwas hinter der Markierung und bei der Auslassnockenwelle etwas vor der Markierung liegen (siehe Bilder). Kann es sein, dass ich mich hier um einen Zahn daneben liege? Ich habe leider kein Foto gemacht bevor ich die Nockenwellen ausgebaut habe. Ist so ein Versatz normal oder muss ich das Auslassritzel ein Zahn weiterdrehen?
Einlassnockewelle
Einlass.jpg
Auslassnockenwelle
auslass.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HMP-Motorcycle-Parts
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 607
Registriert: 9. Februar 2015, 08:59
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Kontaktdaten:

Re: Steuerkette leicht versetzt Rn09

Beitrag von HMP-Motorcycle-Parts » 28. Februar 2019, 20:31

Servus,

Da ist dir wohl die Kette übergesprungen. So läuft die nicht. Musst einstellen, die Bohrungen müssen ganz genau mit den Markierungen übereinstimmen.
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9944
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Steuerkette leicht versetzt Rn09

Beitrag von SLIDER-S » 1. März 2019, 20:26

HMP-Motorcycle-Parts hat geschrieben:
28. Februar 2019, 20:31
Servus,

Da ist dir wohl die Kette übergesprungen. So läuft die nicht. Musst einstellen, die Bohrungen müssen ganz genau mit den Markierungen übereinstimmen.
Und natürlich auch mit der Markierung am Zündrotor zueinander passen ;-)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Fabian_R
Frischling
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 28. Februar 2019, 18:47
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx

Re: Steuerkette leicht versetzt Rn09

Beitrag von Fabian_R » 2. März 2019, 09:36

Hmm ok dann werde ich das heute noch einmal ausrichten. Ich vermute mir ist der Zahn unten an der Kurbelwelle eins nach rechts verrutscht und dadurch habe ich den falschen Zahn beim Auslass erwischt. Weil soweit ich das sehe muss die Kette zwischen Auslassritzel und Nockenwellenritzel spielfrei sein (also nicht durchhängen) da der Kettenspanner ja nur die Kette zwischen Einlass und Kurbelwelle effektiv Spannt. Wenn ich nun ein Glied Zuviel auf der Auslass-Kurbelwellenseite habe klappert vermutlich die Kette oder?

HMP-Motorcycle-Parts
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 607
Registriert: 9. Februar 2015, 08:59
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Kontaktdaten:

Re: Steuerkette leicht versetzt Rn09

Beitrag von HMP-Motorcycle-Parts » 2. März 2019, 12:34

Servus,

Der Spanner ist überall aktiv. Wenn du da ein Glied zuviel hast dreht es halt die Einlass Nockenwelle zurück und die Steuerzeit passt wahrscheinlich wieder nicht. Am besten ein Rad von einer NW abnehmen, alle Markierungen aurichten und dann darauf bauen. Sauber mit dem richtigen Drehmoment anziehen. Steuerzeiten prüfen, fluchen weils nicht passt und alles nochmal.

Viel Spass mei Jung.
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9944
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Steuerkette leicht versetzt Rn09

Beitrag von SLIDER-S » 2. März 2019, 17:13

So wie der Helmut schon schrieb, ist die Kettenspannung Gleichbleibend, gespannt wird ja nicht auf der Zugseite der Kette,
zwischen Auslassnocke und KW sondern auf der entlasteten Seite zwischen KW und Einlassnocke ;-)
Hast Du den Deckel am Zündrotor demontiert :? denn durch die Bohrungen der Stopfen ist die Markierung nicht so
einfach auszurichten ;-)
Wenn der Spanner drin ist, dann in Laufrichtung per Hand Drehen und noch mal Checken :smile:
Noch ein kleiner Tipp, besorg dir 2 neue Orig.O-Ringe für die Wasserrohre am Zyl.Kopf, mit den alten gibt's Oft Probleme.
Zur Montage die O-Ringe mit Kühlmittel benetzen, im Zyl.Kopf montieren, die Rohre auch benetzen und leicht drehend
montieren ;-)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Fabian_R
Frischling
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 28. Februar 2019, 18:47
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx

Re: Steuerkette leicht versetzt Rn09

Beitrag von Fabian_R » 2. März 2019, 17:34

So habs hinbekommen. Danke für die Hilfe. Jetzt sind alle Markierungen fluchtend. Sollte also hoffendlich laufen, wenn ich morgen wieder Kühlflüssigkeit drinne habe und alles Fertig zusammengebaut habe.

Benutzeravatar
TwistedMind91
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 390
Registriert: 28. Dezember 2015, 15:36
Meine R1: RN 01, BJ: 1999
Extras: Ein paar...
Wohnort: Germersheim

Re: Steuerkette leicht versetzt Rn09

Beitrag von TwistedMind91 » 3. März 2019, 00:14

Wie Schorsch schon schrieb, bau auf jedenfall zwei neue Dichtringe ein. Frag mich nicht woher ist das weiss das es sich lohnt...
Ist ne Mords Sauerrei :D
Laufen sollte sie jetzt doch hoffentlich wesentlich besser. Vorher kann ja nur wie ein Sack Nüsse gewesen sein
-R1 RN01 90.000km-
Besser mit Blaulicht ins Rotlichtmillieu, als gar keine Erleuchtung.

Fabian_R
Frischling
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 28. Februar 2019, 18:47
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx

Re: Steuerkette leicht versetzt Rn09

Beitrag von Fabian_R » 3. März 2019, 13:26

So der Motor läuft wieder 1A. Hab euf euren Rat hin zur Sicherheit noch die Oringe gewechselt. Nur mit der Elektrik scheit etwas nicht zu stimmen. Im Tacho läuchten beide Blinker und die blaue Fernlichtläuchte lauerhaft. Die Scheinwerfer und die vorderen Blinker läuchten aber nicht. Das Rücklicht und die hinteren Blinker gehen aber. Weiß jemand zufällig wo ran das liegen könnte?

Ein Problem hatte ich schon seit letztem Jahr, wenn ich den Zündschlüssel umdrehe bleibt der Taucho manchmal aus und nur die Neutralganganzeige läuchtet (Die Kraftstoffpumpe baut auch keinen Druck auf und das Motorrad lässt sich nicht starten). Wenn ich dann wieder auf Zündung aus gehe und den Schlüssel erneut umdrehe (Zündung Ein) funktioniert wieder alles wie es soll (Also Tachso zeigt 0KM/h und der Zeiger geht einmal auf Max drehzahl und wieder zurück). Wüsste hier auch jemand einen Rat wie sich das verhalten erklären lässt?
20190303_130546.jpg
20190303_130527.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9944
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Steuerkette leicht versetzt Rn09

Beitrag von SLIDER-S » 3. März 2019, 13:35

Schau mal auf der linken Seite unter der kleinen schwarzen Innenverkleidung, da ist ein Stecker (Weiss) vom Haupt- zum Armaturen-
Kabelbaum, der ist oft stark von Oxydation befallen.
Am linken Schalter für Blinker und Auf/Abblendlicht kannste auch mal Schauen.



PS.: Habe dir ne PN geschrieben, sieh mal nach ;-)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Fabian_R
Frischling
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 28. Februar 2019, 18:47
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx

Re: Steuerkette leicht versetzt Rn09

Beitrag von Fabian_R » 3. März 2019, 18:02

Tatsache. Im weißen Stecker war ein Pin umgebogen. Jetzt geht die Elektrik wieder Perfekt. Danke für die schnelle Fehleranalyse! :)

Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“