Motor startet mit vollgas

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Antworten
MarcusPabst
Frischling
Frischling
Beiträge: 6
Registriert: 20. April 2019, 19:57
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx

Motor startet mit vollgas

Beitrag von MarcusPabst » 20. April 2019, 20:07

Hallo allerseits,
nun ist es soweit und ich muss nach eurem fachwissen fragen.

Ich habe bei meiner R1 RN22 einen neuen Schloßsatz verbauen müssen, das hat auch gut geklappt. Alles verbaut, Batterie angeklemmt, Fehlerspeicher gelöscht und gestartet.

Springt an und dreht direkt in den Drehzahlbegrenzer !!

Warum kann ich mir nicht erklären, da das auch mit dem alten Schloßsatz passiert wenn ich wieder zurücktausche .

Hoffe mir kann jemand helfen

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4155
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor startet mit vollgas

Beitrag von Lutze » 20. April 2019, 20:52

Wo wurde denn noch alles dran geschraubt? Bowdenzüge kontrolliert ob die klemmen durch die Kabelei? Ist noch Spiel im Gasgriff?
Ansonsten weiß ich jetzt nicht wie bei der RN22 die Leerlaufregulierung arbeitet, Könnte auch ein Schlauch von der Leerlaufregulierung runter sein je nach verwendeten System.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

MarcusPabst
Frischling
Frischling
Beiträge: 6
Registriert: 20. April 2019, 19:57
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx

Re: Motor startet mit vollgas

Beitrag von MarcusPabst » 20. April 2019, 21:30

Hm,
danke erstmal.
das problem ist das im diag die drosselklappe von 16 prozent (Gasgriff zu) bis 101 prozent (Gasgriff auf)angezeigt wird und sich auch dementsprechend bewegt.
geht man aus der diag raus kan ich am kabel ziehen wie ich will und die Drosselklappen bewegen sich null, beim Starten geht sie aber voll in den bregenzer.

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4708
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Motor startet mit vollgas

Beitrag von OLDMEN » 20. April 2019, 22:27

Hast Du am Kabel zum Drosselklappensensor etwas gemacht ?
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

MarcusPabst
Frischling
Frischling
Beiträge: 6
Registriert: 20. April 2019, 19:57
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx

Re: Motor startet mit vollgas

Beitrag von MarcusPabst » 20. April 2019, 22:47

Nicht bewusst auf jeden Fall .
Im zweifel schau ich nach , wo ist der Drosselklappensensor ?

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4708
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Motor startet mit vollgas

Beitrag von OLDMEN » 20. April 2019, 22:57

Links unter der Airbox, Tank hochklappen. ;-)

Wenn Du da nichts gemacht hast ist es wohl ein anderer Fehler.

Hast Du am Stecker für das Steuergerät gewerkelt ( Pin beim Aufstecken verbogen ) ?
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

MarcusPabst
Frischling
Frischling
Beiträge: 6
Registriert: 20. April 2019, 19:57
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx

Re: Motor startet mit vollgas

Beitrag von MarcusPabst » 20. April 2019, 23:07

Also Steuergeät ist getauscht wegen Schloßsatz , das geht nur komplett aber da ist alles safe. Also nix verbogen.

Okay der Drosselklappensensor ist in Fahrtrichtung links unter der Airbox ? dann kann es sein das ich da was verbockt habe, denn da sind auch die Kabel von dem Zündschloss .
Denke das ich die Airbox aubauen muss um gewissheit zu haben

MarcusPabst
Frischling
Frischling
Beiträge: 6
Registriert: 20. April 2019, 19:57
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx

Re: Motor startet mit vollgas

Beitrag von MarcusPabst » 21. April 2019, 18:01

Der Fehler ist gefunden :D
Ich habe beim Airbox ausetzen nicht richtig alle vier trichter eingeführt, so das die gesammte airbox zu hoch stand und mechanisch Gas gegeben hat.

Danke an alle die sich den Kopf zerbrochen.

Frohe Ostern und immer Oben bleiben
:ymparty:

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5293
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Motor startet mit vollgas

Beitrag von Niggow » 21. April 2019, 20:07

Schön wenn sie wieder läuft!
Bild

Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“