Mischbereifung

Technik und Tuning am Fahrwerk. Verbesserung des Fahrwerks durch Lenkungsdämpfer..., welchen Reifen...

Moderator: Forumsteam

Antworten
domeb
Rookie
Rookie
Beiträge: 18
Registriert: 24. Mai 2018, 20:54
Meine R1: RN 19
Extras: xx

Mischbereifung

Beitrag von domeb » 4. April 2019, 18:53

Nabend zusammen!

Mein Vorderreifen neigt sich ziemlich dem Ende und mein neuer (MPP3) kam an. Momentan sind noch Pirelli Corsa verbaut. Diese waren beim Kauf drauf und den Hinterreifen habe ich letztes Jahr wechseln lassen, auch wieder PC. Ich bin mit diesen Reifen jedoch nicht mehr ganz zufrieden und möchte auf meine Erfahrungen mit den PP3 zurückgreifen.
Der hintere hat allerdings noch etwas zu viel Profil und fände es zu schade, den jetzt schon zu wechseln und in die Tonne zu hauen.

Ist es erlaubt und hat jemand Erfahrung damit, diese beiden zu mischen? Vorn PP3 und hinten PC?

Danke für jede Antwort!

Benutzeravatar
Wurstbonbon
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 754
Registriert: 20. Februar 2008, 10:28
Meine R1: RN32
Wohnort: Osnabrück

Re: Mischbereifung

Beitrag von Wurstbonbon » 4. April 2019, 19:42

Welches Motorrad? Wenn keine Reifenfabrikatsbindung eingetragen (ab RN22?!) sollte es legal sein. Ich würde allerdings lieber die 150 Euro für nen neuen Hinterreifen investieren, als mich über ein ggf. schlechtes Fahrverhalten zu ärgern oder gar deswegen zu stürzen.
Wer anderen eine Bratwurst brät, braucht ein Bratwurstbratgerät!

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3048
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32 / 2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Mischbereifung

Beitrag von TomPue » 4. April 2019, 19:47

domeb hat geschrieben:
4. April 2019, 18:53
Nabend zusammen!

Mein Vorderreifen neigt sich ziemlich dem Ende und mein neuer (MPP3) kam an. Momentan sind noch Pirelli Corsa verbaut. Diese waren beim Kauf drauf und den Hinterreifen habe ich letztes Jahr wechseln lassen, auch wieder PC. Ich bin mit diesen Reifen jedoch nicht mehr ganz zufrieden und möchte auf meine Erfahrungen mit den PP3 zurückgreifen.
Der hintere hat allerdings noch etwas zu viel Profil und fände es zu schade, den jetzt schon zu wechseln und in die Tonne zu hauen.

Ist es erlaubt und hat jemand Erfahrung damit, diese beiden zu mischen? Vorn PP3 und hinten PC?

Danke für jede Antwort!
Ist bei einer RN19 nicht erlaubt und ich kenne keinen der jemals gemischt hat.
Bild

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5210
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Mischbereifung

Beitrag von Niggow » 4. April 2019, 20:23

Ich persönlich würde nie auf die Idee kommen zu mischen und rate Dir daher auch davon ab, und zwar tunlichst.....
Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4120
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mischbereifung

Beitrag von Lutze » 4. April 2019, 20:30

TomPue hat geschrieben:
4. April 2019, 19:47
und ich kenne keinen der jemals gemischt hat.
klar kennst du einen :smile:
Niggow hat geschrieben:
4. April 2019, 20:23
Ich persönlich würde nie auf die Idee kommen zu mischen und rate Dir daher auch davon ab, und zwar tunlichst.....
Was spricht dagegen wenn es erlaubt wäre?
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3048
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32 / 2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Mischbereifung

Beitrag von TomPue » 4. April 2019, 20:37

Lutze hat geschrieben:
4. April 2019, 20:30
klar kennst du einen :smile:
Renne oder Straße? Ich vermute Renne, da habe ich das auch gemacht ;-)
Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4120
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mischbereifung

Beitrag von Lutze » 4. April 2019, 21:23

ja natürlich Rennstrecke
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5210
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Mischbereifung

Beitrag von Niggow » 4. April 2019, 21:30

Lutze hat geschrieben:
4. April 2019, 20:30
TomPue hat geschrieben:
4. April 2019, 19:47
und ich kenne keinen der jemals gemischt hat.
klar kennst du einen :smile:
Niggow hat geschrieben:
4. April 2019, 20:23
Ich persönlich würde nie auf die Idee kommen zu mischen und rate Dir daher auch davon ab, und zwar tunlichst.....
Was spricht dagegen wenn es erlaubt wäre?
Die unterschiedlichen Eigenschaften der Reifen.
Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3048
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32 / 2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Mischbereifung

Beitrag von TomPue » 4. April 2019, 21:40

Niggow hat geschrieben:
4. April 2019, 21:30
Die unterschiedlichen Eigenschaften der Reifen.
Solange das VR mehr grippt als das HR ist eigentlich alles gut. Und ob sich die heutigen Fahrwerke bei den superstabilen Karkassen der Reifen bei unterschiedlicher Bestückung aufschaukeln glaub ich eher nicht.
Aber das ist doch beim Motorrad nach wie vor verboten auf der Straße, oder nicht?
Und soweit ich weiß darfst du beim Auto doch auch nicht auf der Achse mischen, oder doch?
Bild

Benutzeravatar
Wurstbonbon
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 754
Registriert: 20. Februar 2008, 10:28
Meine R1: RN32
Wohnort: Osnabrück

Re: Mischbereifung

Beitrag von Wurstbonbon » 4. April 2019, 22:40

Beim Auto darfst du vier verschiedene Reifen mit vier verschiedenen Profilen fahren. Wenn du willst kannst du auch Sommer und Winter auf einer Achse fahren. Lediglich die Grösse ist im Fahrzeugschein vermerkt und muss erfüllt sein.
Gleiches gilt bei Motorräder ohne Reifenbindung im Schein. Nur die Grösse ist entscheidend.

Wenn der TE aber ne RN19 fährt ist er aber Fabrikatsgebunden. Also braucht er nen neuen Hinterreifen passend zum vorderen.
Wer anderen eine Bratwurst brät, braucht ein Bratwurstbratgerät!

domeb
Rookie
Rookie
Beiträge: 18
Registriert: 24. Mai 2018, 20:54
Meine R1: RN 19
Extras: xx

Re: Mischbereifung

Beitrag von domeb » 5. April 2019, 07:35

Ich danke euch für die schnellen Antworten!

Mein Bauchgefühl hatte scheinbar recht, dass es eher semi geil ist und der neue HR ist bestellt.

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4120
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mischbereifung

Beitrag von Lutze » 5. April 2019, 08:16

TomPue hat geschrieben:
4. April 2019, 21:40
Aber das ist doch beim Motorrad nach wie vor verboten auf der Straße, oder nicht?
Darum schrieb ich ja wenn es erlaubt wäre. Weiß leider nicht wann und unter welchen Bedingungen es erlaubt ist.
Beim Pkw ist es wie schon erwähnt wurde egal, trotzdem wird dir jeder Reifenhändler empfehlen wenigstens pro Achse das gleiche Modell zu montieren.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Antworten

Zurück zu „Fahrwerk, Reifen, Bremsen“