Neue R1 Wartungskosten

Alles was in keine der anderen Technik-Kategorien passt.

Moderator: Forumsteam

Antworten
Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Neue R1 Wartungskosten

Beitrag von Renekr82 » 15. April 2018, 18:28

Hallo Leute,

Ich erwäge mir die neue R1 zu kaufen.

Wie waren eure Erfahrungen mit den Wartungskosten der R1 ab 2015.

Gab es da hohe Kosten wo ihr meintet das ist etwas hoch?

Da ich mein Gewerbe aufgelöst habe um damit neue Wege frei zu machen, werde ich künftig dann auf den Yamaha Vertragshändler zwecks Wartung zurück greifen.

Nach der Garantie kann ich mir vorstellen selbst alles zu machen sofern die Elektronik nicht ein Hindernis darstellt.

Gruß

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2757
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32 / 2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied

Re: Neue R1 Wartungskosten

Beitrag von TomPue » 15. April 2018, 18:55

Hallo René,
meine war nun zweimal zur Inspektion. Kostete immer um die 200€.
Ich lass das immer im Winter machen, dann ist es etwas preiswerter, die Werkstatt hat keinen Stress und mein Moped steht schön warm im Verkaufsraum.

Bei BMW waren die Kosten vergleichbar. Bei meiner RN12 waren das damals ungefähr 50€ weniger, aber das ist ja auch 13 Jahre her.

Ob die 200 nun gerechtfertigt sind oder nicht, da lässt sich sicherlich trefflich drüber streiten. Ich finds ok, von irgendwas müssen die ja leben. Und ich hatte bei meinem Händler noch nie das Gefühl das der im Geld schwimmt.

Gruß // Tom
Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20319
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: Neue R1 Wartungskosten

Beitrag von PEB » 15. April 2018, 19:31

Ich kann mich Toms Worten anschließen. Habe die 1000er und die 10000er Inspektion machen lassen. Das einzige was teurer ist als bei den vorherigen R1en ist der Bremsflüssigkeitswechsel. Aber nur weil man den nicht selbst machen kann. Wegen des ABS.
Ich wusste gar nicht, dass du dein Geschäft aufgegeben hast. Wünsche Dir für deine neuen Pläne alles Gute! Und freue mich dass du weiter dem R1Club treu bleibst.

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: Neue R1 Wartungskosten

Beitrag von Renekr82 » 16. April 2018, 17:26

Hallo Peter,

dem R1 Club bleibe ich treu.

Durch die Übernahme einer Eisengießerei (Bremsen etc.) zusammen mit einem Kollegen habe ich kaum noch Zeit. Ich bin Gesellschafter und leitender Angestellter, da die Gießerei weltweit agiert sind 12 Stunden im Büro keine Seltenheit, da soll die Freizeit auch Freizeit sein.

Gruß

Antworten

Zurück zu „Technik-Allgemein“